vom schweren ins leichte

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vom schweren ins leichte

      über nacht ist das meer gealtert das kreischen
      der möwen verstummt wellen zeigen sich steinern
      wie basalt fremde könige ohne schaumkronen

      wirds kalt im haus fachen wir das kaminfeuer an
      holen den dicken zwirn aus dem schrank und graben
      tief in uns gierig nach wärmenden erinnerungen

      an die rußigen höhlenwände des unbewussten
      malen wir vogelschwingen fliegen in gedanken
      mit den schwalben ins land wo die zitronen blühn
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      dein Bild eines Wintertages gefällt mir.. Heute morgen war der Fluss bei mir mit Eis bedeckt und diese Stille wie sie nur ein Wintermorgen zu erschaffen vermag, füllte die Luft. Ich liebe diesen Zauber, insofern haben die Bilder für mich keine Schwere, die ins Leichte fliegen könnten.
      Die behagliche Wärme und Atmosphäre in der zweiten und dritten Strophe ist schön, darin liegt etwas verträumtes und sehnsuchtsvolles. Besonders "graben tief in uns gierig nach wärmenden erinnerungen" spricht mich an..
      Dein letzter Vers hat mich stutzig gemacht. Ich kenne das Bild und auch die Redeart "Ins Land wo die Orangen blühen". Du aber verwendest hier Zitronen, die sehr viel saurer als Orangen sind und auch ein anderes Bild / Stimmung suggerieren. Ich werde nicht recht schlau daraus, aber vielleicht hat das ja auch gar keine tiefer liegende Bedeutung.

      Liebe Grüße, Lichtsammlerin
      Überleben allein ist unzureichend
    • Hallo Lichtsammlerin,
      freut mich, dass Dich die Winterstimmung ansprechen konnte.
      Mit dem "Leichten" ist die innere Wärme gemeint, die sich der winterlichen Schwermut entgegensetzt.
      Das Bild mit dem "Land wo die Zitronen blühen" ist eine lyrische Anlehne an den Text "Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn" von Goethe. ;)
      Danke fürs Reflektieren und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.