Dorthin

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So viel Welt
      zu sehen
      mit Händen zu fassen
      so viel
      Leben.

      Tage ziehen ins Land
      der Träume
      die Atempause
      auf weiter Reise
      eine Suche nach Heimat
      mündet im Fluss
      der Hoffnung.

      Dort ruht die Zeit
      wäscht ihre Wunden
      im heilsamen Nass
      dort klingt Musik
      spielt Melodien aus Licht
      die schallen ins Herz
      dort sind Anfang
      und Ende Eins.

      Dorthin laufen
      meine Füße
      immer schon.
      Überleben allein ist unzureichend
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.