Die Welt zu Füßen

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Welt zu Füßen

      Friedlich liegt mir die Welt zu Füßen
      das Grauen ist noch nicht erwacht
      ich sitze am Fenster will die Vögel grüßen
      als mich das Grauen plötzlich anlacht

      Mir friert das Herz und die Gebeine
      als ihr Nachthemd zu Boden gleitet
      ich lächle auch nur zum Scheine
      während sie zum Angriff überleitet

      Sie reißt mir das Höschen von den Beinen
      doch ich will mich keinesfalls versteifen
      da knetet sie den armen Kleinen
      und ich beginne langsam zu begreifen

      Hier gibt es wirklich kein Entkommen
      ich muss meinen Mann hier stehen
      darum hab ich sie kurz genommen
      um dann für immer fort zu gehen
      Allen Lesern ein herzliches Dankeschön!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freiform ()

    • Hallo Freiform,

      mir missfällt es ein wenig solche Werke zu veröffentlichen, da sie, sofern ein Leser es möchte immer extremen Zündstoff bieten und ausarten können...dennoch habe ich mich deinen Zeilen einmal angenommen...zum Glück ist jeder frei in seinen Entscheidung...humorvoll, dabei bleibe ich, finde ich es aber nicht...



      Vor Vögel kannst du locker auf den Artikel verzichten...oder schreiben:
      Will Vögelchen grüßen

      Das “plötzlich“ in der nächsten Zeile wirkt unbeholfen und könnte mE nach auch weg

      Ich lächle auch nur so zum Scheine
      Als sie zum Angriff überleitet

      Und ich beginne langsam zu begreifen

      Es gibt wohl wirklich kein Entkommen
      Ich muss hier meinen Manne stehen
      Drum hab ich sie noch schnell genommen
      Um dann für immer fort zu gehen


      P.S. Zu Füßen fände ich bedeutend schöner, aber keine Ahnung was die neueste Rechtschreibreform dazu so sagt...

      glG gez. das A-
      _______________

      My head is small my heart is big
      What should I do not to get sick?
      I try to understand them all
      But like I told my head is small

      Dr.Uff

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von das A- ()

    • Hallo Zusammen,
      "Füssen" ist eine Stadt am Lech, ansonsten schreibt man immer noch "zu Füßen" soweit die untersten Teile der Beine gemeint sind. ;)
      Thematisch frage ich mich bei solchen Inhalten immer, was will der Autor/das LI beim Leser auslösen, Mitleid oder Bewunderung?
      Was die Rubrik angeht könnte es höchstens in Richtung Satire gehen, aber dazu fehlt dem Text der Biss.
      Grundsätzlich kann man über (fast) alles schreiben, es sollte jedoch auch einen gewissen inhaltlichen Anspruch haben.
      Nur meine subjektive Meinung.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo das A-,
      dein missfallen, ist voll OK! Ich bin der Meinung, dass man als Schreiber auch mal die Komfortzone verlassen sollte. Das der Leser sich dann verwundert am Kopf kratzt, nehme ich dabei gerne in Kauf!

      Das du es nicht humorvoll findest, ist vollkommen in Ordnung. Humor bietet eine enorme Bandbreite und während der eine sich die Schenkel vor Lachen wund klopft, schüttelt der nächste nur den Kopf.

      Ein herzlichen Dankeschön für deine Anregungen und das du dir wieder die Zeit genommen hast. Ich habe sie mir notiert und werde noch einmal überarbeiten.

      grüßend Freiform



      Hallo Perry,
      auch dir ein herzliches Dankeschön für deine ehrliche Kritik!
      Füßen habe ich korrigiert, Danke.
      Wenn ich als Leser einen Text lese, der mich gar nicht erreicht, stelle ich mir auch manchmal die Frage, was wollte der Autor mir damit sagen. Von daher kann ich deine Reaktion gut nachvollziehen. In diesem Text ist der Humor sicher sehr speziell und wird wahrscheinlich kaum Leser erreichen. Ich schreibe gerne über alles, und versuche auch zu experimentieren.
      Ich bin bemüht vielseitig zu schreiben und nicht zu eindimensional zu sein, dass das öfter mal in die Hose geht und Texte zerrissen werden ist vollkommen ok und für mich nachvollziehbar. No risk, no fun. Vielleicht gelingt mir irgendwann mal etwas, dass dich mehr anspricht. Danke das du dir die Zeit genommen hast!



      grüßend Freiform
      Allen Lesern ein herzliches Dankeschön!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freiform ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.