Der Weltenwurm

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Weltenwurm

      Der Regenwurm im Kompost
      genießt die Zeit, auch bald beim ersten Frost.
      Noch liegt über ihm eine laue Sommernacht,
      der Sternenhimmel in seiner Pracht.
      Er gräbt sie um, die ganze Welt,
      damit sie sich für uns erhält.

      Die Sterne dort oben, die kann er nicht kennen,
      auch wir können nicht alle benennen.
      Er wühlt sich durch das Blätterlaub,
      wie wir geschaffen auch aus Sternenstaub.
      Verwoben ist er mit dem Ganzen,
      die Nacht ist warm, Glühwürmchen tanzen.
      Er gibt der Welt den Grund, ihr Boden,
      sei er für uns zu den Sternen gehoben!


    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.