Im Puls

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Wind hat dir Samen
      auf die Zunge gelegt
      der Baum wagt es
      in dir zu wachsen
      und stößt seine Zweige
      durch deine Haut.

      Die Ausbrüche
      deines erdigen Atems
      haben Sandworte
      in die Luft geworfen.

      Immer wieder
      die Segel des Anfangs gehisst
      steuerlos.

      Der Himmel schenkt dir
      Träume auf Wolkenhöhe
      im Schlag der Lider
      verlautbare Sehnsucht
      die Vergessenheit weckend
      in deinen Augen
      das Erwachen.

      Die Zeit lehrt deinen Händen
      Widerstand.

      Ins Ungesagte
      rufen die hellen Fanfaren
      zur Auferstehung.

      Du bist im Puls
      Freisein.
      Überleben allein ist unzureichend
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.