Streitgespräch

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Streitgespräch

      Die, die einmal glücklich waren
      und so unsagbar verliebt,
      streiten sich seit vielen Jahren,
      dass es heftig funkt und stiebt.

      Er will seine Zeitung lesen,
      doch sie quasselt auf ihn ein.
      Wo sie früher nett gewesen,
      sind sie nur noch hundsgemein.

      „Solltest du mal vor mir gehen“,
      wettert er und dreht sich um,
      „wird auf deinem Grabstein stehen:
      Hier ruht Martha, endlich stumm.“

      „Sicher werd ich überbleiben“,
      kontert sie mit viel Gekeif,
      „und auf deinen Grabstein schreiben:
      Hier liegt Rudi, endlich steif.“
      Poesie ist die Muttersprache des Menschengeschlechts.
      Johann Gottfried von Herder
    • Hallo Alces,

      es war für mich sehr amüsant dein Gedicht zu lesen, hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
      Ich denke, es gibt öfter solche Pärchen, als man sich vorstellen kann.
      Aber wie Klaas schon schreibt: "Immerhin reden sie noch miteinander …" .
      Habe deine Zeilen gern gelesen.

      Es grüßt
      die eiselfe
      Das Leben ist zu kurz - für Irgendwann.

      Was sein wird, wird sein
    • Keiner gibt sich wirklich Mühe
      Einander, nicht sich selbst zu seh'n
      Und so kommt das viel zu frühe
      Was wird sein wenn wir Mal geh'n

      Wettern, Keifen, Fehler suchen
      Rosa Brille ist verblasst
      Nur noch eigne Punkte buchen
      Die des andren werden verpasst.

      Putzt die Brillen, färbt sie Rosa
      Seht was ihr gesehen habt
      Einst als ihr noch voller Prosa
      Alles für den andren gabt.



      Antwort eines Romantikers aus Überzeugung und Erfahrung.

      Gruß Eule
      Ich dichte wenn ich denke,
      Ich denke wenn ich dichte.
      Denn auch der Reim,
      Erzählt die Geschichte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Eule ()

    • Hallo Wilde Rose,

      schön, dass du das Streitgespräch noch einmal ans Licht geholt hast. Eigentlich handelt es sich dabei nur um einen alten Witz, aber wie ich hier lese, überwiegen die ernsten Gedanken.

      Danke, auch an die leider unbeantworteten alten Kommenatoren und allen einen lieben Gruß.
      Alces
      Poesie ist die Muttersprache des Menschengeschlechts.
      Johann Gottfried von Herder
    • Solche Gespräche können aber, bei aller Gereiztheit. auch von tiefer Verbundenheit zeugen.
      Ich mag diesen "alte Ehepaar" Modus und versuche mir immer vor Augen verhalten, wie niedlich es eigentlich ist, wenn der Partner die erwartbare Reaktion zeigt und ich die Augen drehe.
      Bleibt abzuwarten ob sich das über die Jahre retten lässt. :)
      "Ein Leser hat`s gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen."
      Tucholsky
    • Hallo Alces,
      es viel mir schwer mein "gefällt mir" unter dein Gedicht zu setzen. Aber letztendlich ist es ja für dich und nicht für die Protagonisten. Manchmal streite ich oder 'meckere' ich mit meiner Frau um mich anschließend mit dickem Küsschen dafür zu entschuldigen, aber Leute die sich Erlösung durch den Tot des Partners erhoffen haben sich nie geliebt.

      Gruß Heinz
      silbern ist mein Haar nicht grau, bin so jung wie ich mich trau !
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.