Gedicht der Hündin Marlene

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedicht der Hündin Marlene


      Zweites Gedicht der Hündin Marlene,
      in dem sie sich über den amerikanischen Präsidenten beklagt,
      sowie einige Lesermeinungen.
      (Das erste Gedicht ist leider verschollen.)



      Wau? Wau?
      Wau! Wau! WAU!
      Wuff!!!
      Wauwauwau, Wau – Wau – WAU!
      Wuff!

      Wau! Wau! Wau!
      WUFF!!!


      Das Gedicht wurde zuerst in der Zeitschrift

      der hundeknochen

      magazin für den aufgeklärten hund

      veröffentlicht und löste sofort eine heftige Diskussion aus. Ein Leser, der namentlich nicht genannt werden will, schrieb:

      Wau! Wau! Wau!

      Die Vorsitzende der Bundesvereinigung veganer Hirtenhunde, Marie-Louise Schmalhans-Knurr, äußerte sich folgendermaßen:

      Wuff.

      Ein anscheinend etwas älterer Herr fasste seine Meinung in der Bemerkung:

      Wau – wuff!

      zusammen. Aus drucktechnischen Gründen kann das in Sütterlin verfasste Orgiginal hier leider nicht wiedergegeben werden.
      Der Präsident des Verbandes Deutscher Alternativer Schäferhunde (VDAS), Freihund Caesar von Turn und Riech, schrieb:

      Wau-Wuff, Wuff-Wau!

      Wir sind gespannt, in welche Richtung sich die Diskussion entwickeln wird.
      (red/wu)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wundi ()

    • Hallo wundi,
      mir gefällt die Idee ansich sehr gut, nur wo siehst Du hier einen Bezug zum amerikanischen Präsidenten Trump.
      Damit Du mich nicht falsch verstehst, ich habe für den Kerl auch nichts übrig, empfinde aber eine Hundeparodie für ihn nicht passend, auch weil ich Hunde sehr mag vom Wolf bis zum Berner Sennenhund. ;)
      Passender fände ich es z. B. das Ganze auf die Ebene "Die Konferenz der Tiere" oder "Aufstand der Tiere etc. zu heben (was ja bereits in einigen Bilder gut anklingt) und die kritischen Themen unserer Gesellschaft nicht allein an Trump festzumachen. Er ist nur ein eitriger Pickel auf der sich immer weiter aufblähenden Menschheitshaut.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Marlene an Perry:

      Wau!
      Welches Tier, lieber Mensch, würde sich denn freiwillig für solch eine Parodie zur Verfügung stellen?
      In diesem Gedicht wehre ich mich entschieden gegen die Behauptung, die man hier und da hört, der amer. Präs. sei moralisch auf den Hund gekommen.
      Solch eine Behauptung tritt die Würde eines jeden Hundes mit Füßen! Ich kenne niemanden unserer Art, der je gelogen hätte! Über meine Lippen kommt noch nicht mal eine konventionell akzeptierte Notlüge. Irgendjemand musste ja mal ein offenes Wort darüber sprechen!
      Mit kameradschaftlichem Gruß!

      Marlene, z. Zt. bei Wundi
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.