Heiligabend vormittags

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heiligabend vormittags

      Tags ein wenig Schnee.
      Die Straßen nass, Gräser und Autos längs des Weges
      mit weißen Häuptern. Aus einem offenen Fenster
      dröhnt Radiomusik: Stille Nacht, heilige Nacht.
      Geschäftig Autos, endlos. Die Welt ist
      unterwegs. Heiligabend vormittags.

      Geöffnete Geschäfte, in der Hoffnung,
      selbst im letzten Moment noch die Kassen zu füllen.
      Es blitzt von den Fassaden, Lichterketten
      und Werbungssprüche, kaum zu unterscheiden.
      Nirgends die üblichen Obdachlosen.
      Heiligabend vormittags.

      Fußgänger stemmen sich gegen den Wind.
      Ein Rollladen fällt, die U-Bahn fährt pünktlich.
      Abgekämpfte Paketboten klingeln an Türen,
      Krähen spektakeln über den Dächern.
      Und tags ein wenig Schnee. Tatsächlich.
      Heiligabend vormittags.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.