Berliner Straßen 1

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berliner Straßen 1

      an´ne Straße uff`n Steig
      denk wie schön is meen Berlin
      je ick vor mir hin und schweig
      stelln sich zweje vor mir hin

      frächt mir der von eene Seite
      der zweete bleibt daneben stehn
      hast`ne Mark, ick bin so pleite
      warte, muß ick erstmal sehn

      such ick in meen Portmonaise
      greift zu, der von eene Seite
      Jeld is weck, so eene Sch......
      beede suchen schnell det Weite

      kommt doch anjerannt en Mann
      jetz wird ja die Welt verrückt
      rennt vorbei so schnell er kann
      hab ick mir janz schnell jebückt

      denn der war mir nich jeheuer
      so een großer schwarzer Mann
      is vielleicht een Unjeheuer
      acherje schon issa ran

      schnappt die beeden int Jenicke
      bringt mir denn meen Jeld zurück
      janz bedröppelt kicke icke
      is Berlin nich bunt verrückt

      den frechen Burschen hab ick jetraut aber nich den mit de schwarze Haut
      silbern ist mein Haar nicht grau, bin so jung wie ich mich trau !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von die3.Jeije () aus folgendem Grund: schon wieder een Schreibfeela

    • Hallo Heinz,

      das ist wunderbar geschrieben;
      Passiert das wirklich in Berlin?
      Möchte mich nämlich mal in Eurer Berlin wagen..
      aber wenn an so was liest.. ich bin immer gerne bereit nen Euro zu spendieren..
      sollte ich dann wohl ein paar in der Jackentasche parat haben und mein Portmonee am Leibe tragen..
      oder die Berinerstraße 1 meiden...

      das ist dir echt sehr gut gelungen Heinz,
      du kannst es ...

      mlg. Line
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • wie ich deinen Zuspruch genieße liebe @Behutsalem.
      Du mußt garkeine Angst haben . Hier in Berlin sind die Straßen noch sicherer als in anderen Städten. Natürlich kommen solche Sachen auch mal vor, wie überall auf der Welt. Für mich war aber hiernur der Fingerzeig : "Nicht alle die anders sind sind schlecht " der Ansporn.

      Grüße dich ganz l.
      Heinz
      silbern ist mein Haar nicht grau, bin so jung wie ich mich trau !
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.