Ich steh' dazu- zu meinen Gedichten

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich steh' dazu- zu meinen Gedichten

      Gedanken müssen fließen,
      in Worten sich ergießen,
      Gedichte schreiben - nur spontan,
      dafür gibt es keinen Plan.
      Mit Freud' und Lust nur schreiben,
      laß' von Phantasien dich einfach treiben …


      Wer entscheidet, was ist gut, was ist schlecht ….
      ich schreibe- jetzt erst recht.
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    • Ich finde diese Einstellung auch super und weiß von meiner Frau das sie es genauso macht.
      Leider kann ich es so nicht handhaben. Ich bastele an allem und jedem ewig herum und es hat teilweise schon manische Züge.
      Behalte es Dir unbedingt bei und lasse Dich nicht verbiegen. Wichtig ist nur das Du Dich wohl damit fühlst und ausdrücken kannst was Dir auf dem Herzen liegt.
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Hallo Nike,

      ich wollte meine Einstellung eigentlich nicht hervor heben, aber seit es hier in der WG nicht endende Spannungen gibt- mußte ich Stellung beziehen.
      Diese paar Zeilen sind genug der Worte - mehr braucht es nicht.
      Wer ständig, in dieser Art und Weise, über sich schreibt und sich hier erklärt - hat schon verloren .

      Dein Feedback, liebe Nike, hat mich gefreut.

      Ich schreibe weiter - wie bisher
      jetzt erst recht.

      herzliche Grüße
      die eiselfe
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    • Hallo Eiselfe,
      die Freude und Lust am Schreiben ist das Wichtigste, auf welche Art und Weise man seine Gedanken zu Papier bringt, mag Ansichtsache sein.
      Durch die Angabe des entsprechenden Labes, hat jeder die Möglichkeit anzugeben, welche Kommentare er bevorzugt.
      Wenn man sich für Textarbeit entschließt, dann kann es schon mal zu etwas heftigeren Auseinandersetzungen kommen, was wohl an der Natur der Sache liegt, denn es gibt nun mal viele Sicht- und Ausdrucksweisen und manche halten (ob zurecht oder unrecht) die ihre für die alleinseligmachende. ;)
      Solange dabei keine persönlich verletzenden Argumente verwendet werden, kann ich damit leben.
      Ich poste übrigens meine Texte hauptsächlich, um konstruktives Feedback zu bekommen, damit ich das Beste aus ihnen herausholen kann. Andererseits versuche ich meine Eindrücke und Erfahrungen an andere weiterzugeben, die daran Interesse haben.
      In diesem Sinne frohes Schaffen!
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Das es um konkrete Vorfälle geht, wusste ich natürlich nicht.
      Dazu bin ich hier nicht involviert genug.
      Was wahrscheinlich ganz gut ist, denn ich bin auch mit einem recht streitbaren Geist gerüstet, der die sensible Künstlerseele schützt.
      (Dies ist die nette Umschreibung für den Hang zu Brandstiftung, Streitlust und zur kriegerischen Konfrontation). :whistling:

      Wie Perry sagt, kann man es auch als eine Chance auffassen, die eigenen Texte zu verbessern.
      Natürlich nur wenn man das möchte, da hat sicherlich jeder Autor ganz eigene Vorstellungen. Aber wenn man sich öffentlich zeigt, musst man eben mit allem rechnen.
      Das weiß niemand besser als ich, glaube mir das. Ich wünsche Dir alles Gute und viel Spaß bei folgenden Kreationen.

      Lena


      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Guten Abend Nike,

      es ist alles gut- habe mit konkreten Vorfällen direkt nichts zu tun.
      Habe nur mitgelesen- war vielleicht ein Fehler.

      aber ich bleibe dabei,
      ich steh' zu meinen Gedichten

      herzliche Grüße
      die eiselfe


      PS; und bin weiterhin offen für euer Feedback und auch Hilfestellungen
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    • Ich finde es auch absolut schade, was hier momentan vor sich geht.
      Und wenn ich es richtig mitbekommen habe, wurden einige Accounts gesperrt bzw. gelöscht. Bei einigen kann ich es nachvollziehen, aber speziell in einem Fall tut es mir sehr leid.
      Weil es genau in diesem Thread, genau die falsche Person erwischt hat, die jene unnötige Diskussion gar nicht angefangen hat und deren Beiträge ich immer sehr geschätzt habe.
      Sehr schade!


      eiselfe schrieb:

      aber ich bleibe dabei,
      ich steh' zu meinen Gedichten

      Die Diskussion hatten wir ja hier schon mal, vor einer ganzen Weile.
      Ich mag Deine Gedichte und finde es schön, wie Du Deine Gefühle ehrlich ausdrückst. Das ist mir oft 100x lieber, als das fachlich 100% durchgestylte Gedicht.
      Lernen kann man immer, aber es ist auch wichtig, sich dabei gut zu fühlen.
      She is the gold at the end of the rainbow
    • Hallo eiselfe,

      Turbulenzen gibt es immer mal wieder, in jedem Forum und überall dort, wo Menschen zusammenkommen.

      eiselfe schrieb:

      Wer entscheidet, was ist gut, was ist schlecht ….
      ich schreibe- jetzt erst recht.
      Ok, niemand wird dir deswegen böse sein. Aber wie würdest du empfinden, wenn du keinerlei Reaktionen zu deinen Texten bekämst, also nie erfahren würdest, wie sie bei den
      LesernInnen angekommen sind? Jegliches Feedback ist ja schon Kritik, wo Lob erlaubt ist, muss auch Tadel möglich sein. Perry hat es für seinen Teil bestens beschrieben.

      Perry schrieb:

      Ich poste übrigens meine Texte hauptsächlich, um konstruktives Feedback zu bekommen, damit ich das Beste aus ihnen herausholen kann. Andererseits versuche ich meine Eindrücke und Erfahrungen an andere weiterzugeben, die daran Interesse haben.
      So sollte es bei uns allen sein!


      Liebe Grüße
      Alces
      Poesie ist die Muttersprache des Menschengeschlechts.
      Johann Gottfried von Herder
    • Hallo Alces,

      was diese "Turbulenzen" betrifft, war , war ich nicht aktiv beteiligt. Ich habe die Nachrichten der betreffenden Poeten gelesen, wie viele hier und mich auch etwas geärgert. Daraufhin habe ich dieses Gedicht geschrieben, das ich zu meinen Gedichten stehe. Mehr gibt dazu nicht zu sagen.
      Ich bin eine Spontan- Gedichteschreiberin, was mir am Herzen liegt verarbeite ich oft in einem Gedicht, bin nicht annähernd perfekt.
      Viele Poeten hier wissen das und auch, das ich offen gegenüber ehrlicher und sachlicher Kritiken bin und ich nehme auch gern Hilfestellungen an.
      Also, alles ist gut.
      Ich glaube eher, du hast da etwas falsch verstanden.

      es grüßt
      die eiselfe
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.