An Chrysillen

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • „An Chrysillen*“

      Was sagst du mir? Was willst du denn zeigen?
      Du nutzt den Schwung der Lust, die uns verboten
      Ist, machst den Himmel auf und sprichst in Zoten,
      Erzähl mir nicht, das wäre dir nicht eigen!

      Im Gegenteil! Ich soll dir jetzt was geigen,
      Du folterst mich und machst mich zum Heloten,
      Du scherzt und schäkerst, machst zum tumben Boten
      Mich, der dich liebt, und tanzt mit dir den Reigen,

      Der Gold verspricht und Edelstein. Und Nähe:
      Als wüsstest du, wie ich dich gerne sähe,
      Verkleidest du dich als den Unschuldsengel!

      Die Taube dort in deinem Haar ist eine Krähe!
      Sie gurrt nicht, nein, sie schrillt, und ihr Gequengel
      Macht mich zum Wüterich mit güldnem Stengel!

      *Sonett von Paul Fleming
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • wer keine ironie/parodie versteht, sollte schweigen.
      das ist ein sauberes sonett mit sauberem fünfhebigem jambus, das in s1v1 deinen bemühten hebungsprall richtig einsetzt, weil das fragezeichen an dieser stelle sowieso die pause schafft. damit führt die parodie übrigens stilmittel des originals fort; nun es ist so, daß laustarke überheblichkeit immer verblendung zur folge hat und diese dummheit. wer schreit, hat meist unrecht, und wer schnell schießt, trifft meist das eigne knie.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Walther ()

    • karlo schrieb:

      Hi! Bin neu hier, Einige werden mich dennoch kennen.
      Hoffentlich schreib ich mal wieder ein paar gute Gedichte!
      Das wünsche ich dir von Herzen <3

      lybyl schrieb:

      lol. Ein Dr. Karg Gedächtnis Argument: Nein ist eine Parodie!
      Den Hinweis auf Dr. Karg hättest du dir sparen können, der ist im Moment hier nicht aktiv.Hoffentlich schreib ich mal wieder ein paar gute Gedichte! Soll soll es sein.XXxxL :thumbsup:
      hi Karlo, danke dir. es wird nicht helfen. lg W.

      hi lybyl, dir will ich nichts zeigen, da du, wie man lesen kann, alles bereits (und besser!) weißt. das wäre zeitverschwendung. ich wünsche dir gute gedichte. du solltest darauf deine große energie konzentrieren. das könnte dir dabei helfen. lg W.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • hi lybyl, guter plan. ein weiterer tipp: gehe davon aus, daß der gegenüber dir helfen will/wollte. du brauchst seine hilfe nicht anzunehmen. ausführliche verteidigungsreden und die konterattacke gehen in diesem fall in die leere, da sich dein gegenüber nicht angesprochen fühlt. lg W.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.