Borderline

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute wieder ein Hass Tag
      Rostige Nägel im Herzen
      Peitschenhieb Worte

      Hoffte auf ein wenig Nähe
      Spitze Scherben im Schuh
      Kükenschredder Lachen

      Wollte nur kleine Zeichen
      Feine Risse im Gesicht
      Hungerspiel Kuss

      Kaum noch Du
      Ganz viel Ich

      Kein Wir
      She is the gold at the end of the rainbow

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sushan ()

    • Liebe Sushan,

      das hört sich aber nicht gut an, was du da schreibst …
      Versuche zu schlafen- dann wirst du sehen, was der Morgen, der neue Tag bringt …
      Ich knuddel dich noch mal und dann ab ins Bettchen- ich versuche es dann auch mal mit Schlafen- sieht auch nicht so gut aus.
      ...bis Morgen

      es grüßt die eiselfe

      ich weiß meine Worte sind auch kein Trost
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    • Ich hoffe, Du kannst gut schlafen, liebe Eiselfe.
      Hier ist alles gut. Es ist manchmal einfach so und man kann dagegen nichts machen.
      Es tut sehr weh in dem Moment, aber es geht vorbei. Was morgen ist, werden wir sehen, Oft ist morgen schon nach ein paar Stunden, aber es kann auch ein Tag sein. Oder zwei. Da hilft nur ein Lächeln, Liebe und Geduld. ;)

      Gute Nacht und Schlaf schön!
      She is the gold at the end of the rainbow
    • Guten Morgen Sushan;

      Am liebsten würde man das LyI ganz fest in die Arme nehmen.

      Sushan schrieb:



      Spitze Scherben im Schuh
      Kükenschredder Lachen
      Ich bekam Gänsehaut beim Kükenschredder Lachen..
      Allein diese Metapher zeigt mir, dass da schon so viel kaputt ist;
      Den das Lachen soll im eigentlichen etwas schönes an seinem Partner sein, das ,ich fühl mich wohl mit dir, übermitteln;
      Ich denke mir das du die Tonlage damit ausdrücken wolltest..




      Sushan schrieb:

      Da hilft nur ein Lächeln, Liebe und Geduld
      Das LyI kennt sein Gegenüber, aber wiegt das all den Schmerz auf?
      Mich würde so was innerlich zerreißen.

      Hoffe das heute schon morgen ist;
      mlg. Behutsalem
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Sushan,

      ich bin beeindruckt (vom Text, nicht von der evtl. realen Lage).

      Rasiermesserscharf auf den Punkt formuliert. Beeindruckende Metaphern

      Sushan schrieb:

      Rostige Nägel im Herzen
      Peitschenhieb Worte

      Sushan schrieb:

      Spitze Scherben im Schuh
      Kükenschredder Lachen
      Hungerspiel Kuss habe ich vielleicht nicht richtig kapiert. Ein verweigerter Kuss, der den Partner am ausgestreckten Arm verhungern lässt?

      Wow!

      Ruedi
    • Ruedi schrieb:

      Hungerspiel Kuss habe ich vielleicht nicht richtig kapiert.

      Hallo Ruedi

      Das ist so ein Insider. Ich weiß nicht, ob Du die Tribute von Panem kennst? "Hunger Games"?
      Ich sage jedenfalls immer, es sind wieder "emotionale Hungerspiele" und davon ist es abgeleitet.


      Behutsalem schrieb:

      aber wiegt das all den Schmerz auf?

      So darf man nicht anfangen, mit dem aufrechnen...
      Es gibt ein ganz tolles Buch zu dem Thema. Man braucht eigentlich nur den Titel zu lesen, um das Grundprinzip zu verstehen. "Ich hasse Dich - Verlass mich nicht".
      Aber so cool will ich gar nicht tun, manchmal ist es zum verzweifeln, ja.
      She is the gold at the end of the rainbow
    • karlo schrieb:

      kann vielleicht eine Psychoanalyse von Nutzen sein.

      Eine richtige Therapie ist wohl nötig, weil Borderline hier nur eine Nebendiagnose ist. Keine Ahnung ob ich das, mit meinem begrenzten medizinischen Wissen, richtig verstanden habe.
      Aber ein Arzt hat mir erklärt, dass die BPS hier nur eine Form (Nebenform?) der PTBS ist. Aber wie gesagt, ich bin da auch nicht so richtig firm, mit diesen ganzen Begriffen.
      Ich habe versucht, einige Fachtexte und auch Bücher zu lesen. Aber oft sind diese für Laien sehr undurchsichtig. Oder es handelt sich, vor allem bei Büchern, nur um bloße Erfahrungsberichte, die mir auch nichts sagen, was ich nicht schon weiß.

      Medikamente sehe ich auch sehr kritisch.
      Die werden heute leider sehr schnell eingesetzt und wenn eines nicht wirkt, nimmt man noch 10 andere dazu.
      She is the gold at the end of the rainbow
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.