zehn Worte. ___/ zehen_Lust?

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zehn Worte. ___/ zehen_Lust?

      -

      zehn Worte … /. zehen_Lust?_________________________________________________________________________________________


      [ aus ’ Worte ’ , von. * Gottfried Benn : Allein: du mit den Worten und das ist wirklich allein ]

      ___________________________________________________________________________________________________________________________

      -
      -

      Worte suchen Zehen den Grund ./ erdig schmeckt's schau, ein Apfelfruchtstecher

      -
      -

      oder ein anderes Beispiel ; ein Terzehn ______________ :


      traumel_

      land
      baumle
      plötzlich

      ne Wand

      steh
      davor

      seh mich
      ärmel_
      los

      ________________________________________________


      Lust … ………. mitzumachen .. : -) …………………………..…., Gruß Dichtel …


      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dichtel ()

    • Dichtel schrieb:

      Worte suchen Zehen den Grund

      Sucht man manches Mal nach Worten, ähnlich einem Ertrinkenden, der verzweifelt hofft, Sand unter den Füßen zu spüren?
      Fühlt sich hilflos, dahintreibend, im Streit, der immer mehr an Fahrt gewinnt. Wurde man vielleicht sogar ertappt, bei irgendwas?


      Dichtel schrieb:

      erdig schmeckt's schau, ein Apfelfruchtstecher

      Und wenn man sie gefunden hat, ist man froh, obwohl man nach wie vor das Gefühl hat, das es nicht die passenden gewesen sind?

      Nur mit dem Apfelfruchtstecher konnte ich nicht anfangen. Den habe ich gegoogelt.
      Er ist ein Schädling, wie ich gelesen habe. Bleibe ich nun bei meiner Interpretation, passt es aber durchaus. Man könnte sagen, der Wurm ist drin.
      Vielleicht nur in den Worten, vielleicht sogar in der Beziehung.
      I swear that when our lips touch, I can taste the next 60 years of my life.
    • Sushan schrieb:

      Dichtel schrieb:

      Worte suchen Zehen den Grund ./ erdig schmeckt's schau, ein Apfelfruchtstecher
      Sucht man manches Mal nach Worten … fühlt sich hilflos, dahintreibend, im Streit, der immer mehr an Fahrt gewinnt ...

      Nur mit dem Apfelfruchtstecher … Er ist ein Schädling … Bleibe ich nun bei meiner Interpretation, passt es aber durchaus. Man könnte sagen, der Wurm ist drin. Vielleicht nur in den Worten, vielleicht sogar in der Beziehung.

      Hallo Sushan,

      der Apfelfruchtstecher ist auch ein Gourmet, genießt so manchen Früchtesaft, nicht nur den der Äpfel ... passiert’s zuweil, legt Fruchti einen Wurm drin ab … und frisst und frisst.

      Na und denkt Fru
      will’s Leben so
      die Maden froh

      Ist’s Leben ./ und gewiss die eine Seite der Medaille. Die andre ... ist ein Wurm im Hirn und kriecht und kriecht, frisst eine Idee nach der anderen weg; wächst Protas Hilflos teilweise zum Ungetüm ./ vielleicht dann selbst zum Bacchus werden. Sich wieder an das Erdige erinnern. Ist doch unser leb_Grund hier. Und gewiss bleibt er ./ spürn ihn unsre Zehen wieder; vielleicht denkt Joe :

      schmeckt’s wieder, füßeln meine Zehen, ist da mein Grund ./ stehdrauf

      -----------------------------------------------------------------------

      Sushan, vielen Dank für deinen ziselierten Besuch, oh ja, hats Suchen immer mehrere Gründe , ; -) , zuweil nen unschönen …

      dir ein pfeif_Tschüss, Dichtel …

      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot
    • Perry schrieb:

      Hallo Frank,

      ich versuchs mal ______________________________ :

      sei
      so
      nett

      lies
      mal
      wieder

      ein
      zwei drei
      Terzett

      ----------------------------------

      Das soll jetzt keine Schleichwerbung sein. ;)
      LG
      Perry

      Hallo Perry,

      dein Weg_spiegelndes Terzehn , :) , hi hi … hat schon Tück in sich;

      versuch's ich auch mal so :

      gewiss _________

      schleicht
      ziep_
      Schleich

      immer leis
      in Plato’s
      Bar

      spielt PerryPoe
      klavier_
      Terzetts

      -

      Perry, ein fines - zehno_Gramm - ist dir da gelungen … wieder ein Tschüss, Frank …

      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.