Gletscher

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gletscher


      Die eisige Wand, wie Glas sie zerspringt
      Und schallendes Donnern zum Himmel erklingt
      Und verborgener Atem wie Dampf entweicht,
      Und die erste Träne vom Berge verrinnt
      Und neues Moos dem alten gleicht,
      dem ist das Feuer der Sonne gesinnt,
      wenn das blaugrüne Eis zu weinen beginnt

      In den Schluchten ist seichtes Wasser zu sehen
      Und ganz verborgen tief im Tal,
      Plätschern flüsternde Bäche und füllen den Gral
      Und die Adern des Lebens führen zum Rand
      Mit dunkler Erde und steinigem Sand
      Dort beugen sich Hirsche zum glasklaren Ufer
      wenn grünblaue Seen zwischen Gipfeln entstehen
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.