Herzstille

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schweig still mein Herz
      Glaube nicht dem Glauben
      Liebe nicht die Liebe
      Traue nicht der Treue

      Schweig still mein Herz
      Hoffe nicht auf Hoffnung
      Lache nicht dein Lachen
      Schlag nicht deinen Schlag

      Schweig still mein Herz
      Stille deine Stille
      Ruh in deiner Ruhe
      Stirb dich aus dem Leben


      ca. 1994
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders! 8)
    • Hallo Ruedi,
      "schweige still" ist mittlerweile ein geflügeltes Wort, sei es als Song von Westernhagen oder als Buchtitel von Janet Clark etc.
      Hier lese ich es als resignierendes Lebensfazit. Konstruktiv wirken die vielen Wortwiederholung etwas lähmend, aber das kann natürlich der Stimmung geschuldet sein.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Ruedi,
      eigentlich bleibt nur noch übrig den Strick zu nehmen für das LI.
      Das Klagen über irgendwelche Zustände im Innen und Assen bringt höchstens nur eine Verstärkung der Zustände.
      Deshalb liebe ich positive lebensfrohe Gedichte und Gedanken, alles was miesmacht sortiere ich aus und das ist gut so.
      LG
      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • Hallo Scathach,
      das mag gut möglich sein,
      habe nur meine Meinung gesagt, wie ich es sehe.
      Jeder hat seine Lernaufgaben und das ist gut so.
      LG
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • Hallo Ruedi;

      Also mir gefällt das Werk total gut;

      Ehrlicher kann man seinen =zustand doch nicht formulieren,
      Manchmal ist man an einem Punkt angelangt wo einfach nichts mehr geht.
      Ich habe das in meinem Leben immer als kleinen Herzinfarkt definiert;
      Da kommt alles auf einen zu, man wird fast zugeschüttet von den Ereignissen und Gegebenheiten,
      und wenn man an dem Punkt angelangt ist, wie in deinem Gedicht, dann stirbt ein kleiner Teil von dir, von deiner Liebe, deinen Sehnsüchten ;
      Aber man rafft sich immer wieder auf, irgendwo ist immer ein Haltegriff der einen wieder gerade rückt;
      Die Wiederholungen in de jeweiligen Strophen stören mich nicht, nein für mich intensivieren sie sogar die Aussage;

      Sehr, sehr gerne gelesen,
      mitgefühlt, erinnert worden,
      mfg. Behutsalem
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Ruedi,

      ich möchte mich Behutsalem anschließen, auch mir gefällt dein Gedicht richtig gut hat mich berührt - und ich kann mich da gut einfühlen, Wie schon von Behutsalem geschrieben; "Manchmal ist man an einen Punkt angelangt wo einfach nichts mehr geht".
      Habe es gern gelesen

      es grüßt
      die eiselfe
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.