Persönlichkeit

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Persönlichkeit

      Sie sprechen zu dir, du weißt sie lügen nicht
      Doch trotz allem führen sie dich hinter das Sonnenlicht
      Wer glaubt dass Schatten Farben haben und strahlen
      Der wird auch die schillernde Natur rabenfarben malen

      Schau aus dem Fenster, Schatz, sie haben alles abgebrannt
      Zöger nicht durch Feigheit sondern zerschmettere die Wand
      Bleibst du in deiner Kugel aus Glas, so wirst du nicht sterben,
      doch verwehrt bleibt dir das Leben, denn Leben ist Streben

      Es sind die eigenen Gedanken,ja die Fähigkeit des Überdenken
      Denn sie können nur die Anschauung einer Marionette lenken
      Interessant ist das Individuum mit Persönlichkeit
      Keine Kopie-eine eigene Philosophie ist die Höchste jeder Schönheit
    • Ein wirklich intensiver Text. Ich frage mich, wer wohl mit "sie" gemeint ist - die menschlichen Kreaturen aus dem eigenen Umfeld? Hm...

      Besonders gefällt mir:

      Lucy schrieb:

      Interessant ist das Individuum mit Persönlichkeit
      Keine Kopie-eine eigene Philosophie ist die Höchste jeder Schönheit

      Viele Menschen sind eher Gleichnisse - einerseits sind wir alle Mensch andererseits fürchtet meist der Andersdenker seine Art, Persönlichkeit, sein (scheinbar) individuelles Sein, weswegen dann doch nur mit dem Strom geschwommen wird.

      Ich würde allerdings noch dem Bindestrich etwas mehr Raum lassen, indem du Leerzeichen setzt :)

      Lucy schrieb:

      Bleibst du in deiner Kugel aus Glas, so wirst du nicht sterben,
      doch verwehrt bleibt dir das Leben, denn Leben ist Streben

      Ein kleiner Vorschlag - aus Streben (es passt zwar optisch zu sterben, aber ...) wird Werden, sodass ein unreiner Reim entsteht. Ggf. tauschst du das ist durch heißt aus.

      Also:

      Irithyll schrieb:

      Bleibst du in deiner Kugel aus Glas, so wirst du nicht sterben,
      doch verwehrt bleibt dir das Leben, denn Leben ist / heißt Werden

      Vielleicht gefällt es dir ja so besser? ^^

      Sehr gerne gelesen.
      Mit freundlichsten Grüßen
      Irithyll

      Es war in unseres Lebensweges Mitte,
      Als ich mich fand in einem dunklen Walde;
      Denn abgeirrt war ich vom rechten Wege
      Die Göttliche Komödie - Erster Gesang
      ________________________________________________

      Während das Leben an dir vorbeizieht - farblos und in sich zerfallend - merkst du, dass du glücklich wirst.
    • Hey :) Zuerst einmal, danke für deinen Kommentar!
      Tatsächlich bezieht sich "sie" auf mein Umfeld, da man leider viele dieser Menschen nicht einmal mit dem Wort Individuum paraphrasieren kann.. Was mich schrecklich traurig macht, allerdings sollte es mich nicht tangieren, denn schließlich habe ich jenes begriffen und bin somit in der Lage, mein Leben auf meine Art und Weise zu gestalten, mein Wesen zu lenken, zu stärken und dadurch "meine eigene Philosophie" zu erschaffen.

      Danke auch für den Überarbeitungsvorschlag, nur leider habe ich mich in diesem Falle schon gänzlich in mein eigenes Gedicht verliebt, sodass mir eine Änderung irgendwie..falsch.. vorkäme ;)
    • Lucy schrieb:

      Zuerst einmal, danke für deinen Kommentar!
      Tatsächlich bezieht sich "sie" auf mein Umfeld, da man leider viele dieser Menschen nicht einmal mit dem Wort Individuum paraphrasieren kann..

      Gerne, gerne.

      Nun - ich kann mich dieser Ansicht (manchmal leider) nur anschließen.

      Lucy schrieb:

      allerdings sollte es mich nicht tangieren

      Wenn doch nur irrelevant gefühlt werden könnte, was irrelevant ist - aber wozu sonst schimpft man sich Mensch... ? :)

      Lucy schrieb:

      Danke auch für den Überarbeitungsvorschlag, nur leider habe ich mich in diesem Falle schon gänzlich in mein eigenes Gedicht verliebt, sodass mir eine Änderung irgendwie..falsch.. vorkäme

      So soll es sein! :)
      Mit freundlichsten Grüßen
      Irithyll

      Es war in unseres Lebensweges Mitte,
      Als ich mich fand in einem dunklen Walde;
      Denn abgeirrt war ich vom rechten Wege
      Die Göttliche Komödie - Erster Gesang
      ________________________________________________

      Während das Leben an dir vorbeizieht - farblos und in sich zerfallend - merkst du, dass du glücklich wirst.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.