Der Wert aller Dinge

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Wert aller Dinge

      Komm!
      Zeig was für ein Mensch Du bist!
      Was Dir Dein Wert der Dinge ist!
      Bin gläsern nicht, drum wirf den Stein.
      Auch wenn es schmerzt kann's wertvoll sein.
      Man ringt mit einer Selbstentfremdung,
      am Scheideweg zur Leichenschändung -
      Gott ist tot;
      Doch ich bin's nicht,
      noch schreibt die Hand ein Stoβgedicht.
      Ich zög're nicht mehr, denn ich weiβ,
      jedes Ding hat seinen Preis.
      Und schmerzlich wird darauf bewuβt -
      O, schmerzfrei ist der Nullverlust!
      Komm!
      Legen wir die Werte fest
      die man der Nachwelt hinterläβt
      und brechen Trauben aus den Reben,
      der Preis - O, Liebste - nur das Leben.
      (c) Simon Maria Ackermann - 2018
    • Hallo Zwischenzeit,
      sich über den Wert der Dinge Gedanken zu machen ist sicher spannend.
      Du führst Tod, Gott, (Null?)Verlust und das was bleibt ins Feld.
      Vielleicht liegts am distanzierten Stil, der Verallgemeinerung (man), aber irgendwie berühren mich die Erkenntnisse nicht.
      Vielleicht weil sie mir etwas erzählen wollen, was ich eigentlich selber rausfinden möchte.
      Zumindest hat mich der Text zu einem Komm angeregt.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Werter Perry - ganz anders ich -
      Zwischenzeits WERT berührte mich.
      "bin gläsern nicht drum wirf den Stein"
      soll für mich ein Wunsch um Würde sein.
      Was kann ich sagen, was lieber nicht -
      wen treffe ich hart mit meiner Sicht?
      Wenn ich schweige ist mein Wert dahin -
      und ich bin nicht mehr was ich bin?
      MEIN Gott ist tot -weil ich nicht zu ihm stehe
      sondern mich wie ein Flatterband verdrehe!
      Nicht haltend was ich halten will -
      wie alle halt ich einfach still?
      Doch etwas will noch aufbegehren
      sich gegen wert- und wortlos wehren.
      Hätt ich diese Worte nicht gelesen
      wär der Gedanke nicht gewesen
      das geerntete Trauben aus Reben
      zwar nicht mehr als Trauben leben...-
      Wieviel mehr können sie fortan sein
      als ein herrlicher roter Wein.
      Veränderung ist also ein Wert
      den ich durch Zwischenzeit gehört.
    • Hallo Fenestra,
      das was Du aus einigen Passagen von Zwischenzeits Text herausinterpretiert hast klingt nachvollziehbar ist aber auch etwas weit hergeholt.
      Deine Meinung sei Dir jedoch unbelassen, sowie mir meine.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,
      das macht wohl mein weiter Horizont;-)

      - und natürlich sei dir deine Meinung überlassen.

      Freiheit
      zu sagen was ich will
      Freiheit
      zu schweigen mit Stil und still
      Freiheit
      Meinungen zu fühlen
      Freiheit
      auch darin zu wühlen
      Freiheit
      Anderes zu denken
      Freiheit
      Verstehen zu verschenken
      Freiheit
      in einem Land zu leben
      Freiheit
      die - die Nehmenden auch geben?
    • :welcome_yellow: Hallo Fenestra,
      schön das du hier bist, lehnst dich gleich richtig aus dem offenen Fenster. Immer langsam mit die Pferde.
      Stell einmal ein paar eigene Werke ein und bis dahin den Besen :D zurück in die Besenkammer. ;)
      LG
      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlo ()

    • Ups?
      Welchen Besen meinst du?
      Ich bin übrigens ein Weib;-)

      Liest du meine Worte als "aus dem Fenster" gelehnt -Fenestra?
      und das "jung" nehme ich als Kompliment.

      Dürfen hier auch publizierte Werke eingestellt werden?

      Derzeit schreibe ich nicht - kein Flow - aber ich kann ein Älteres einstellen.
    • Fenestra schrieb:

      Welchen Besen meinst du?
      Ich bin übrigens ein Weib;-)
      Hast du keine Idee?
      Dann war der Besen gerade richtig für dich :D
      Nein, war Spaß , wo ist dein Gedicht zu lesen?
      LG
      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • Fenestra schrieb:

      Dürfen hier auch publizierte Werke eingestellt werden?
      Ja das kannst du machen, schau mal
      Buchveröffentlichungen unserer Mitglieder
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.