Rosen und Menschen

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rosen und Menschen

      Eine Schale voller Rosenblüten
      schwimmend in schlafendem Wasser
      Eine Schale voll Farbe und Duft
      geschaffen zu erfreuen
      geworden zu erblühen
      bestimmt zu ersterben
      Einmalig im Werden
      einmalig im Sein
      einmalig im Tod
      Gerade noch lebend
      In Schönheit auf dem Weg
      ins Andere
      Wie wir.
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders! 8)
    • Hallo Ruedi,
      eigentlich ein schöner Vergleich, des Erblühen und Vergehen von Rosenblüten und Menschen.
      Der Haken an der Sache ist nur, dass Rosen immer wieder neu erblühen,
      bei Menschen braucht man dazu schon viel religiöses Vertrauen.
      Bei dem Wort "ersterben" musste ich erst einmal den Duden bemühen,
      um zu erfahren, dass es ein "gehobener" Ausdruck für langsames Vergehen ist.
      Wieder etwas dazugelernt!
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry, vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

      Perry schrieb:

      Der Haken an der Sache ist nur, dass Rosen immer wieder neu erblühen,
      das gilt aber nicht für Schnittblumen und Blüten, die in einer Schale als Deko schwimmen.

      LG

      Ruedi
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders! 8)
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.