Näher an Gott

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Näher an Gott

      Man sagt, manche Orte brächten uns näher an Gott.
      Um dies zu begreifen, muss man nicht unbeding,
      in einem religiösen Gefühl verharren.

      Denn wenn wir sagen dass wir Gott begegnen,
      in einer solchen Weise,
      dass wir uns ihm besonders nahe fühlen,
      bedeutet das eigentlich nur dem eigenen Glauben zu begegnen.
      Manche Orte verbinden uns mit uns selbst.
      Sie bringen unser Innerstes zum klingen.

      In einem monotheistischen Sinn,
      mag man Gott nur mit einem spezifischen Namen bezeichnen können.
      Doch menschlich gesehen, ist der Glaube selbst,
      das was wir als Gott beschreiben.
      Der Glaube ist ein Name für die Vorstellung,
      und die Vorstellung widerum ein Name für das Innerste.
      Das woran wir glauben ist das,
      was wir in unserem Inneren tragen.

      Wenn also Gott der Glaube ist,
      der Glaube die Vorstellung,
      und die Vorstellung das eigene Innere.
      So bedeutet Gott nahe zu sein,
      sich selbst nahe zu sein.

      Das mag für den einen die Natur sein.
      Wie es für den anderen eine Kirche ist.
      Aber für jeden ist es ein Blick in sich selbst.
    • Erinnerung&Sehnsucht schrieb:

      So bedeutet Gott nahe zu sein,
      sich selbst nahe zu sein.
      Das ist bei deinem Werk für mich die eigentliche Erkenntnis. Erkenne ich mich selbst, erkenne ich das es keine Trennung gibt. Ich bin nicht mehr der Betrachter, sondern das Leben selbst.
      Für mich ist die Ursache des "Anfangs"von Allem nicht der Urknall, sondern das Geistige, welches den ersten Impuls gab zur Entstehung des Lebens und der Materie. Das Geistige ist nicht an Raum und Zeit gebunden.
      Gern gelesen!
      LG
      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlo ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.