Elegie

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So sehr ich mich nach dir sehne...,
      so sehr...
      dass es mich innerlich zerreisst.
      Und gehen wir getrennte Wege...
      dann bleibe ich immer der dir dein.
      Der Gedanke, dich wieder in meinen Armen zu halten...
      dich zu liebkosen...
      Mich mit dir zu vereinen...,
      ist greifbar nah..
      dennoch..
      nur Schein.
      Die Zeit verrinnt,
      die Stunde geht,
      keine Sekunde bleibt uns treu,
      jede Nacht wird wie vom Winde verweht,
      auch sie bleibt dem Antlitz der Sonne scheu. Bis zum Ende aller Tage..
      Bis zum jüngsten Gericht...,
      warte ich auf dich..

      Oh SCHLAF...

      Denn ohne dich..

      Bin ich nicht.


      Jacob Katana

      ELEGIE an den Schlaf

      :D
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.