Gott ist in Dir

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gott ist in Dir

      Gott ist in Dir


      Mir fiel es schwer an Gott zu glauben,
      bis ich dir begegnet bin.
      Fing an mir selbst den Nerv zu rauben.
      Nichts hatte für mich wirklich Sinn.


      Doch dann kamst du und warst nur da,
      und das war schon genug für mich.
      Das war der Tag an dem ich sah,
      Gott spricht zu mir und zwar durch dich.


      Überall kann ich ihn sehen,
      Um dich herum und in dir drin.
      Und kann ihn nun durch Dich verstehen,
      jetzt machen seine Worte Sinn.


      Durch deine Schönheit, diese Gabe,
      habe ich ihm und mir verzieh`n.
      Ich danke ihm, dass ich dich habe,
      und werde ewig vor dir Knien.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raistlin911 ()

    • Wunderschöne Formulierungen.

      Kann es sein, dass in Strophe 3, 3. Zeile ein Wort fehlt?

      LG

      Ruedi
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.