Klo-Meditation

    • nur Kommentar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klo-Meditation

      Den Weltlärm ausschließen
      Ganz allein für sich Stellung beziehen
      Die Hüllen um das Verborgene fallen lassen
      Den ganz eigenen Ort finden
      und bedächtig Platz nehmen
      Zur Ruhe kommen
      Den inneren Drang fokussieren
      Es ganz tief in sich drinnen spüren
      Ein Moment der Spannung
      Ein vorübergehendes Gefühl
      des Zerrissenseins
      Hinter sich lassen,
      was schon lange gegessen ist
      Eine plötzliche Trennung
      Das Erlebnis, loslassen zu können
      Die befreiende, erleichternde Erfahrung
      abgeworfener Last; ein leiser Stoßseufzer
      Tiefe Befriedigung, geschöpfte Kraft
      Den aufrechten Gang wieder erringen
      Sich vor der Welt verhüllen
      Sich wappnen nach einer tiefen Reinigung
      Das Fenster zur Welt wieder aufstoßen
      Durchatmen
      Dem Rauschen lauschen
      Sich verpissen
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruedi ()

    • @ Perry

      Guter Hinweis. Wie wär's mit einem neuen Schluss:

      ...
      Durchatmen
      Dem Rauschen lauschen
      Sich verpissen
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)
    • Hallo, Ruedi,

      ja, durchaus amüsant zu lesen. :D

      Allerdings möchte ich gewissermaßen ein wenig aus der Humorreihe tanzen, denn - dein Werk ist definitiv sehr meditativ geschrieben. Und besitzt für mich eine zweite Ebene, die es mich auch mit anderen Augen betrachten/auffassen lässt.

      Nimmt man Klo nicht wortwörtlich, sondern sowohl Begriff als auch Bezug als Metaphern, dann kann es auch darum gehen, eine Last anderer Art loszuwerden, sich von etwas zu befreien. Von einer Beziehung, beispielsweise. ;)

      Interessant. Mir gefällt es sehr gut, dass es nicht nur eine Möglichkeit der Interpretation gibt. :)

      LG,

      Anonyma
      ______________________________
      Zitate:

      Mensch: Ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen lässt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.

      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

      Wenn einer bei uns einen guten politischen Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

      I <3 Kurt Tucholsky! :D
    • @ Anonyma

      Da passt dann der ergänzte neue Schlusssatz "Sich verpissen" natürlich noch viel besser (wenn man Beziehungen im Hinterkopf hat). Freut mich, dass ihr meinen Texten hier eure Aufmerksamkeit und Gedanken widmet.

      Offenbar steckt in Texten manchmal mehr, als der Texter sich träumen ließ.

      Vielen Dank

      Ruedi
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)
    • Stand 15.5.2018, 10:25 Uhr.
      Die "Klo-Meditation" ist mit derzeit 80 Zugriffen mein Beitrag, der die meisten Interessenten gefunden hat.
      Sollte mir das zu denken geben? Ich meine: Ja!
      Und zwar: Ein guter Titel ist die halbe Miete!!!!

      ^^ :P :D ;)
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)
    • Als ich meine Klo-Meditation vor vielen Jahren verfasst habe, geschah das, weil ich mich an ein Poster erinnert habe, dass mal auf irgendeiner Toilette hing. Dieses Poster habe ich im Angebot bei Amazon wiedergefunden und möchte euch das Original nicht vorenthalten.

      zu meinem eigenen Erstaunen ist mein text aber tatsächlich ganz und gar mein Text geworden. Obwohl das ursprüngliche Poster auch toll geschrieben ist:
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      Der Anti-Poet: "Es reicht nicht aus, einfach nur keine Ideen zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! " 8)
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.