Über die Grenzen

    • Feedback jeder Art
    • Über die Grenzen

      Über die Grenzen

      Verzweifelt gewehrt
      so machtlos im Tun
      kein Laut kommt mehr
      über die Lippen.

      Gehasst und gequält
      tagtäglich gedisst
      freudig geschändet
      die Seele.

      Der Ausweg verborgen
      so verloren im Nichts
      und Erlösung gefunden
      im Tod.

      © Luise Maus
      Mein ist die Sekunde, in der ich das Leben erkenne! © Luise Maus
    • Hallo Luise,
      deine Bilder hinterlassen ein beklemmendes Bild in mir.
      Vorallem das "freudig geschändet die Seele" klingt sehr sadistisch.
      "Grenzen zu überschreiten" ist immer problematisch, gerade in persönlichen Bereichen.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      meine Bilder sollten genau das erreichen was du beschreibst.

      In meinen Zeilen geht es um das Mobben, vor allem das Mobben an Kindern/Jugendlichen, die so manchesmal keinen Ausweg mehr sehen als den Freitod. Und genau das ... "freudig geschändet die Seele" ... ist das Empfinden der Täter, die alle "Grenzen überschreiten".

      LG Luise
      Mein ist die Sekunde, in der ich das Leben erkenne! © Luise Maus
    • Hallo Luise, nachdem ich den Kommentar zu deinem Gedicht gelesen habe, hat sich mir seine Botschaft ganz erschlossen. Zuerst dachte ich an Flüchtlingsleid wegen dem Titel, aber das freudig gequält hat für mich nicht gepasst. Nun verstehe ich den Inhalt und finde, dass Deine Worte das Leid der Gedissten treffend schildern. Danke !
      Liebgruss Amygdulus
      Amygdulus
      ______________________________________________

      Panta rhei
      Alles fliesst

      Heraklit ~500 v.Chr.
      _____________________________________
    • hallo scathach und amygdulus,

      ich danke euch fürs lesen.

      ja, es ist ein sehr schlimmes thema und genau diese dinge passieren tagtäglich. besorgniserregend ist, dass es schon in grundschulen und manchmal auch bei den kleinsten in kindergärten schon vorkommt. wie kann so etwas nur passieren ...
      wir erwachsenen kommen damit kaum klar und wundern uns dann um die selbstmordrate bei kindern und jugendlichen, zumeist aus unkenntnis der vorkommnisse ..., denn die kinder schweigen ja.

      lg emagina
      Mein ist die Sekunde, in der ich das Leben erkenne! © Luise Maus
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.