Vater unser, der Du bist!

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vater unser, der Du bist!

      "Vater unser, der du bist"

      Die Dunkelheit kriecht langsam empor
      umarmt mich kühl dezent
      und küsst meine Wunden
      Der Schmerz wird zur Hingabe auf dem Weg

      Vater unser, der du bist
      ich warte und zähle auf dich
      Die trüben Tränen sind mein Lebenselexier
      Erlöse und befreie mich von meiner Sehnsucht nach dir

      Gefühle verschlossen in einem scheinbar ewigen Traum
      trotz angedachter Wärme ist es mir bitterkalt
      tanzende Marionetten zieren den langen Weg
      und trotzdem ist die Einsamkeit mein Freund

      Vater unser, der du bist
      ist dies das Leben, was du mir versprachst
      Dann gib mir endlich Licht und Wärme
      in dieser finsteren Welt deiner Verdammnis

      Dein ist das Reich und die Kraft
      und die Herrlichkeit in Ewigkeit!
      Du bist das Amen meines Wortes
      Vater unser, der du bist!
      ©Finley Jayden Dao
      "Jeder meiner Wege war ein Abenteuer. Jedes Abenteuer war ein Weg zu mir Selbst!"
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.