Alle Aufmerksamkeit

    • nur Kommentar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alle Aufmerksamkeit

      Alle Aufmerksamkeit

      Kurze Erinnerung an Nanshe von den Ederauen (2007-2017)

      Nach genau einem Jahr ist dein Bild nicht verblaßt,
      du bist so nah wie damals, so feuchtschnauzig nah
      und wir alle können dich spüren, anfassen und streicheln,
      hören dich atmen, keuchen, schmatzen, bellen, knurren,
      alle Geräusche haben wir geliebt.
      Jetzt steht die Zeit still und wir schweigen in unserer
      Einsamkeit. Wir sind sehr traurig in unseren Herzen,
      nichts lindert den tiefen Schmerz.
      In unseren Gedanken dich berühren lässt
      uns lächeln, die Augen schließen und vom
      gemeinsamen Spiel auf der Wiese träumen.
      Das ist uns geblieben, wir denken an dich,
      wir reden über dich, wir schließen dich ein
      in unser Leben.

      Von Anfang bis Ende war es eine besondere Zeit
      mit dir, wir sehen dich an unserem Heimatfluss,
      in dem sich dein Gesicht spiegelt, deine Augen
      leuchten und noch heute Gänse und Enten
      hochschrecken, wenn ich deinen Namen rufe.....

      N a n s h e, bei Fuß !!!

      Es ist uns gerade so, als wäre es damals.

      P.S. Heute standen wir an deinem Grab und haben
      drei Blümchen gepflanzt. Vom letzten Dänemarkurlaub
      haben wir dir einen Stein aus der Nordsee auf deinen
      Platz gelegt.

      RIP






      Volker Harmgardt
      Die Natur hat keine Eile,
      dennoch gelangt sie
      stets ans Ziel.

    • Ach Perry, da muss ich erst einmal tief durchatmen !
      Ein Jahr nur mit Erinnerungen leben, war ein extrem
      schweres Jahr und gerade dann, wenn man bei Spaziergängen
      anderen Hunden über den Weg läuft und diese auch noch
      kontaktfreudig sind. In solchen Momenten war und ist
      das Herz weit offen. Aber, aber, man wird nicht jünger
      und die eigenen Zipperlein nagen am schwächer
      werdenden Körper. Ich finde, Trauerarbeit ist ein
      wunderbarer Liebesbeweis, egal ob Tier oder Mensch.
      Ich spreche im Freundes- und Bekanntenkreis sehr häufig
      über meine Lage und finde stete Unterstützung und Halt
      durch nette Worte und Gesten.
      Dieser Vers für Nanshe nach einem Jahr ist ein Stück
      persönliche Situationsanalyse. Das habe ich mir
      von der Seele geschrieben ohne große Überlegung.
      So gewaltig drauflos !
      Ich danke Dir für die Worte
      und vielleicht läuft Dir ja bald
      ein kleines Hunde-Wollknäuel
      über den Weg.........., dann höre
      in Dich rein und überlege nicht lange.
      Es grüßt,
      Volker


      (C) Volker Harmgardt
      Volker Harmgardt
      Die Natur hat keine Eile,
      dennoch gelangt sie
      stets ans Ziel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Volker Harmgardt ()

    • Hallo leviathan,
      ich danke Dir für den tröstenden Kommentar.
      Das ist ein großer Trost.

      Dietrich Bonhoeffer hat einmal gesagt:

      Je schöner und voller die Erinnerungen,
      desto schwerer die Trennung, die Trauer.
      Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual
      der Erinnerung in eine stille Freude.

      Ich grüße Dich und weiterhin
      eine gute und kreative Zeit,
      Volker
      Volker Harmgardt
      Die Natur hat keine Eile,
      dennoch gelangt sie
      stets ans Ziel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Volker Harmgardt ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.