Der Feind in deinem Körper

    • Feedback jeder Art
    • Der Feind in deinem Körper

      Der Feind in deinem Körper

      Er hat deinen Namen
      und spricht deine Sprache.
      Er hat dein Gesicht,
      doch mehr verrät er nicht.
      Er kennt dich genau
      und lässt es dich spüren.
      Er bleibt in dir verborgen,
      als fürchte er den Morgen.
      Er gibt anderen die Schuld
      und vergibt nichts im Leben.
      Er nimmt dir den Frieden,
      das Schöne zu lieben.
      Er ist eins mit dir
      und doch kein Teil von dir.
      Du wirst verzweifeln
      und ihn verfluchen.
      Du wirst lügen
      und Ausreden suchen.
      Du willst ihm entfliehen,
      aber er wird mit dir ziehen.
      Doch wirst du dich ihm stellen,
      und sein Angesicht erhellen,
      jeden Tag aufs Neue,
      dir stets zur Treue,
      die Augen offen,
      mutig und hoffen,
      den Kampf zu bestehen,
      dann wird er vergehen,
      ...der Feind in deinem Körper.
    • Hallo Detlef, ich habe den Feind in deinem Körper gerne gelesen, die Reime sind gut gelungen und ebenfalls finde ich die Idee und Umsetzung im ganzen toll gemacht.

      Finde das Thema auch interessant, alle Menschen tragen ja leider den ein oder anderen Feind mit sich herum, immer schön wenn er dennoch keine Chance hat. :thumbup:
      kreative Grüße
      Nils
    • Hallo Detlef,
      ein sehr wichtiges Thema, das Du hier aufgreifst.
      Ich denke zwar, dass mehr der Feind im Kopf (Gewissen, innerer Schweinehunfd etc.) als im Körper gemeint ist, aber manchmal hängt ja beides auch zusammen. ;)
      Insgesamt fallen mir dazu Weisheiten ein wie:
      Ein reines Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen,
      Erst wenn Du mit Dir selbst im Reinen bist, kannst Du anderen eine Stütze sein.
      Gern gelesen!
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      danke für deinen Worte und das du es gerne gelesen hast.
      Doch auch der Kopf, so wichtig wie er ist, ist nur ein Teil des Körpers und versuch mal beide nur manchmal zu trennen, du würdest es nicht lange überleben. Man kann Körper, Geist und Seele nicht trennen, denn nur als Einheit kann der Mensch gesund leben.
      „Beten sollte man darum, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper sei.“(Juvenal)
      Nein, es ist nicht so wie du denkst, es ist sehr wohl der Körper als Ganzes gemeint und nicht der Kopf allein.
      Es geht auch nicht um ein reines Gewissen, oder mit sich im Reinen sein.
      Es geht um Selbstbestimmung und Fremdbestimmung, um Prägung und Erziehung, um Schienen und ums Funktionieren, darum wer ich wirklich bin, was gehört zu mir, was will ich wirklich.
      Es geht auch darum, dies zu erkennen, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, indem du gegen deine “Feinde“ angehst und dich von ihnen löst.
      Schön für dich, wenn du keinen “Feind“ in dir trägst, aber frag mal all die anderen, dir einen beherbergen, wie sie ihn körperlich zu spüren bekommen, er auch für sie handelt und ihnen damit das Leben schwer macht.
      Diese Gradwanderung, tue ich es, weil ich es will, oder weil es von mir erwartet wird, lässt viele schon scheitern, weil sie sich dieser Frage nicht einmal bewusst sind.
      “Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung“, es ist aber auch der größte und schwerste Schritt, den viele nicht gehen können, oder wollen.

      LG Detlef
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.