Hilfe zu Hause

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe zu Hause

      “ Hilfe zu Hause “

      Ordnung, Kinder, macht Vergnügen
      Und die Blumen an der Wand
      Die Gemütlichkeit tagsüber
      Zeugt von unserem Wohlstand.

      Jeder Bürger strebt im Leben
      Nach persönlichem Komfort
      Deshalb muss man alle Pflichte
      Toll erfüllen ab sofort:

      Wäsche waschen und sie bügeln
      Essen kochen, braten Brot
      Vieles tun und nach der Schule
      Leiste Hilfe in der Not.


      von Svitlana Kozak 2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Svitlana Kozak ()

    • Hallo Svitlana,
      endlich hast Du es gewagt, Dich mit einem Text der vollen "Breitseite" der Leser zu stellen. ;)
      Keine Sorge, ich werde jetzt nicht auf den sprachlichen und formalen Schwächen des Textes herumreiten,
      sondern versuchen Dir hoffentlich konstruktive Anregungen mitzugeben.
      Reimgedichte leben neben ihrer inhaltlichen Komprimierung, vorallem vom Rhythmus und vom (Reim)Klang.
      Erste Grundlagen sind neben Silbenzahlen möglichst reine Reime.
      Hilfe kann man sich, wenn einem selbst nichts Passendes einfällt, bei Tools wie Reimemaschine etc. holen.

      Svitlana Kozak schrieb:

      Wäsche waschen und sie bügeln
      Essen kochen, braten Brot
      Vieles tun und nach der Schule
      Müttern helfen jeder soll.
      Hier hakt es z.B. bei dem Endreim Brot/soll,
      Auf Anhieb fiele mir ein "Mütter helfen in der Not", was aber die Aussage verändern würde.
      Wobei ich beim nächsten Kriterium bin, der inhaltlichen Aussage.
      Du sprichst hier alltägliche Situationen an, was nicht das Problem ist, aber Du lieferst dazu lediglich bekannte (Schul)Weisheiten.
      Als Leser von Lyrik, erwarte ich eine besondere (überraschende, humorvolle, andere, moderne etc.) Reflexion zu dem Thema. Ich weiß, der Weg bis dahin ist nicht leicht, aber man kann sich ruhig Zeit lassen und auf Ruhebänken wie Lebensweisheiten/Kalendersprüche oder Poesiealben Halt machen. Letztlich sollte man aber immer den Willen haben, seinen Weg weiter zu gehen.
      Wenn man dabei Weggefährten trifft, umso besser, denn alles was man angeboten bekommt, muss man sich nicht selbst suchen. In diesem Sinn wünsche ich Dir eine gute Strecke.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Svitlana,

      das Problem bei Überarbeitungen von Texten ist, dass man leicht mehr kaputt macht als verbessert.
      Da ich kein "Reimdichter" bin, kann ich Dir leider nicht kompetent weiterhelfen. Aber vielleicht findest sich ja jemand,
      der sich der Sache annimmt. Bis dahin solltest du den Text besser so lassen wie er ist.

      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.