koruna

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • beschützt vom böhmischen löwen
      hast du die zeiten überdauert
      auch wenn dein wert fällt für mich

      bleibst du die krone auf dem haupt
      unvergessener erinnerungen schlägst
      brücken über nationale grenzen

      verlor sich die liebe auch in den
      wirren des lebens liegst du weiter
      silbern schimmernd in der schatulle
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      spontan würde ich sagen Du könntest vor dem Jahreswechsel einen Rückblick gemacht haben und bist in der Bilder-Schatulle auf eine vergangene Liebe gestoßen. Möglich, dass so etwas ein bisschen weh tut - deshalb Dein Gedicht???

      "Koruna und böhmischer Löwe und Brücken über nationale Grenzen" sind m.E. Anhaltspunkte, die auf eine prächtige Stadt, etwa Prag als Perle einer sehr romantischen Stadt hin deuten.

      Die "Liebe" hast Du wohl möglich in der Schatulle gefunden. Vielleicht wäre es schöner, Bilder - bzw. Erinnerungen - in einem Album auf zu bewahren???

      Gruß
      Martin
    • Hallo Martin,
      Du liegst mit deiner Interpretation ganz gut, was die übertragene Lesart anbelangt.
      In der realen Bildebene geht es um eine reale Münze Koruna (tschechische /slowakische Krone) und deren Prägebilder, bis sie 2008 vom Euro abgelöst wurde.
      Was die Bilder anbelangt, trägt man sie am besten im Herzen, von da finden sie jederzeit den Weg ins Alltägliche.
      Danke fürs Reinspüren und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Perry schrieb:

      beschützt vom böhmischen löwen
      hast du die zeiten überdauert
      auch wenn dein wert fällt für mich

      bleibst du die krone auf dem haupt
      unvergessener erinnerungen schlägst
      brücken über nationale grenzen

      verlor sich die liebe auch in den
      wirren des lebens liegst du weiter
      silbern schimmernd in der schatulle
      .
      Hallo Perry,

      wer hat sie nicht eine solche Schatulle; für manche ist es ein Schuhkarton oder oder ... in dem wir Erinnerungen aufheben, Gegenstände, Kleinode, die uns erinnern an ... Gegenstände, die uns wieder erinnern werden umso mehr solche Gegenstände, an die wir uns auch [ wenn dann wieder sichtbar ] erinnern wollen; gleich welcher Couleur, ob pro oder kontra; haben sie in unserer Lebensberührung einen ausgezeichneten Stellenwert. Ist es hier eine Münze, eine Koruna [ z. B. in Richtung Tschechien gehend, vielleicht eine Urlaubsbegegnung? ],

      hat wohl LI damit verbindend eine Erinnerung an eine gegenüber-Liebe, die passierte, aus heutiger Sicht längst Vergangenheit ist, nun anders weiterlebt. Sieht LI wieder diese Koruna und erinnert sich, kongruent an die bereitgelegte Erinnerung. Wird LI diese Münze auch wieder behutsam in die Schatulle zurücklegen ... für das nächste Mal, für die nächste Begegnung mit ihr, mit dieser Erinnerung ... noch einmal für Momente, ein quasi Kopfkinofilm, das Erlebte nach-spielen als wär's jetzt Realität, wär's so.

      Perry, was mir hier an Informationen zu draufgeklebt ist, sind diese quasi historiell so großen Werte wie: "Böhmischer Löwe" oder das "Brücken über nationale Grenzen" ... ist dies doch implizit in 'Koruna' längst verortet, mMn ... ist es mir ein Dröhn zu viel und vor allem bzgl der konkreten LI-Erinnerung ein Zusatz, der doch damit konkret nix am Hut hat (mMn) , ;)

      will doch die Erinnerung zu jenem Liebesereignis hin-spielen, so meine Empfindung.

      Erzähle ich dir gerade noch meine Inspiration szenisch, die mir während des Lesens blühte ./ dachte mir, wenn schon die Verortung hin ins (vielleicht) Tschechische als 'dieses' Gangenheitserlebnis, dann, warum nicht, literarisch assozativ so: saß LI an einer Pokertischrunde, damals, mitunter war ein Mitspieler Kafka, und im entscheidenden Show down, nur noch Kafka und LI im Spiel, entschied es LI für sich mit dem Gewinn dieser bestimmten Koruna;

      um LI herum diese wundersame, tschechische Frau namens Clairiska, als betörte sie sein Spiel zum Guten hin , ;) ... sie, die LI danach näher kennenlernte.


      Perry, wieder ein Tschüss, Frank ... bis zu unserem nächsten Poker Game on words , :) ...

      -
      Gabel im Mund / nicht so hastig
    • Hallo Perry,

      genau so eine Schatulle habe ich auch, die ich hüte wie meinen Augapfel und die nie an Wert verliert, denn sie ist mein Leben und nehme sie über jegliche Grenzen hinaus mit. Ich denke jeder wird so einen Schatz haben, mit mehr oder weniger Bedeutung.

      Die reale Ebene die du erklärtest ist natürlich interessant, jedoch überwiegt bei mir mehr der emotional übertragene Faktor.

      LG Luise
      Mein ist die Sekunde, in der ich das Leben erkenne! © Luise Maus
    • Hallo Frank,
      danke für deine intensive und kritische Sicht, die wieder einmal zeigt wie unterschiedlich wir lyrisch arbeiten.
      Während du nach "spektakulären" Bezügen wie Pokerrunde, Kafka, Clairiska etc. greifst, liegt mein Bestreben darin die Bildebene real (geschichtlich) zu verankern ihr Gesichter zu geben wie den Böhmischen Löwen oder die Krone. Meine damit verwoben Inspirationen finden ausschließlich in der übertragenen Ebene statt und sind mehr oder weniger frei in ihrer Nachvollziehbarkeit.
      Ich greife aber deine Anregung gerne auf und überlege vielleicht einen "hypen" Bezug einzuflechten.
      LG
      Perry

      Alternative Version:

      koruna

      beschützt vom böhmischen löwen
      hast du die zeiten überdauert
      auch wenn dein wert gefallen ist

      bleibst du mein einsatz zum jackpot
      am spieltisch der glückssuchenden
      wo ich einst dein lächeln gewann

      verlor sich die liebe auch in den
      wirren der zeiten liegst du weiter
      silbern schimmernd in der schatulle



      Hallo Luise,
      jede Emotion hat einen realen Anker, sonst wäre sie nicht erlebbar. ;)
      Danke fürs Hineinspüren und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perry ()

    • Perry schrieb:

      Alternative Version:

      koruna

      beschützt vom böhmischen löwen
      hast du die zeiten überdauert
      auch wenn dein wert gefallen ist

      bleibst du mein einsatz zum jackpot
      am spieltisch der glückssuchenden
      wo ich einst dein lächeln gewann

      verlor sich die liebe auch in den
      wirren der zeiten liegst du weiter
      silbern schimmernd in der schatulle
      .
      Hallo Perry,

      dein neuer Vorschlag gefällt mir echt gut , :) ... die zweite Strophe nimmt mMn den (für mich) davor zu pathetischen Zug zur quasi kulturellen Identät / Hingezogenheit von LI gut die Schwere ... ist mir der Übergang [ falls auch eine personale Liebe gemeint ] zur Sequenz: " verlor sich die liebe auch in den wirren der zeiten" irgendwie zu abrupt und zu vermischend, da mMn beide Lieben wenig miteinander gemein haben ... sind mir zudem die "wirren der Zeiten" auch sehr nichtssagend allgemein, oder?

      wieder einen Gruß, Frank ...

      -.
      Gabel im Mund / nicht so hastig
    • Hallo Frank,

      freut mich, dass Dir der Schwenk in Richtung Spielkasinos, für die Tschechien auch bekannt ist, gefallen hat.
      Die Liebe, sowohl für die Koruna/das Land und eine individuelle, möchte ich beibehalten. Auf die "Wirren der Zeiten" kann ich gern verzichten, "Zeiten" kommt ja auch bereits in der ersten Strophe vor.
      Mal sehen was der böhmische Wind alternativ in die Schatulle wehen könnte. ;)
      Danke fürs Dranbleiben und LG

      Perry

      Nächste Version:

      koruna

      beschützt vom böhmischen löwen
      hast du die zeiten überdauert auch
      wenn dein wert gefallen ist bliebst

      du mein einsatz für den jackpot
      am spieltisch der glückssuchenden
      wo ich einst dein lächeln gewann

      es danach auf den märkten leerer
      versprechen verlor bis ich dich nun
      silbrig schimmernd wieder fand
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perry ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.