wer ?

    • wer ?

      wer kann schon sagen
      etwas besseres gibt es nicht

      wer kann von sich behaupten
      er wäre perfekt

      wer hat schon immer
      immer alles geschafft

      wer stand immer vorne in der reihe
      wenn es darauf ankam

      wer verhält sich immer
      political correct

      wer hilft wirklich immer
      wenn er gebraucht wird

      kennst du die antwort
      auf all meine fragen

      ich sage sie dir
      es ist niemand.
      niemand.

      © uloisius 2014


      Klick zur Audiodatei
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Hallo Ulosius,

      meine Antwort lautet: Donald Trump oder Keiner.

      Ein tolles Werk, es beschreibt sehr gut die Überheblichkeit einiger Artgenossen, gerade die Menschen und Dinge die nicht "perfekt" sind machen doch da Leben erst Lebenswert und Menschen, menschlich.

      Ich habe es sehr gerne gelesen und gehört. :thumbup:
      kreative Grüße
      Nils
    • Lieber Uloisius,

      ich habe mir nicht nur die Musik der 70er in bester Erinnerung behalten, sondern habe auch den Slogan dieser Epoche verinnerlicht: "Nobody is perfekt"
      Leider haben sehr viele Menschen ihre Fehlbarkeit vergessen.

      Du hast es ganz gut auf den Punkt gebracht.

      LG Luise
      Immer den Kopf hoch und lächeln
    • Lieber Uloisius,

      toller Text und die musikalische Umsetzung super gelungen! :thumbsup:
      Sehr gern gelesen und angehört!

      Alles Liebe

      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • @Nils: ach ja der Donald, stimmt ... den hatte ich für einen Moment nicht auf dem Schirm ;o)
      Danke fürs kommentieren, freut mich sehr das dir der Text gefällt ;o)

      @Luise: Vielen Dank für deinen Kommentar Luise ;o)
      Ja, "nobody is perfect" umschreibt es sehr trefflich ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Liebe Jack,

      so wie du das liest, so habe ich es noch nie gelesen ;o)

      Jackpot schrieb:

      Einen gewissen Hang zum Perfektionismus kann man ihm deshalb nicht absprechen: natürlich gaaanz unbewusst ...

      Hm ?
      Ist das so ?
      Ich denke gerade darüber nach ... ?(
      Wäre spannend zu wissen was ein Psychologe dazu sagen würde ;o)
      Für mich fühlt es sich nicht danach an.
      In einem Satz gesagt lese ich es so: "Wer kann schon von sich sagen er wäre perfekt - niemand"
      Oder meinst du ich hätte mir den Audio-Anhang lieber sparen sollen ?
      Ich selbst sehe mich ja eher als einen Schluderer ;o)
      Überarbeitungen sind mir ein Graus und ich haue vieles einfach so raus, auch in der Musik.
      Wenn ich denke wie viel Zeit manche beim abmischen verbringen, manchmal hört man das hinterher auch weil die Abmischungen dann deutlich besser sind als meine eigenen, da bin ich eher kurz und schmerzlos.
      Wenn bei mir gesagt oder gesungen ist was ich sagen oder singen wollte dann treibt es mich weiter zum nächsten Projekt.
      Das Polieren und Aufbereiten der Texte & Songs ist nicht mein Ding ...
      Hm, vielleicht kannst du es mir ja nochmal genauer erklären ;o)
      Ach ja und bevor ich es vergesse: Vielen Dank für deinen Kommentar und es freut mich, dass dir mein Beitrag unter dem Strich gefallen hat ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Hallo zusammen,

      Udo Lindenberg hört sich ganz anders an für mich, Uloisius hat seine eigene wieder erkennbare Gesangsstimme.
      Ich sehe mich in einem Nachtclub, jenseits mitternacht, eigentlich wollte ich schon gehen, aber irgendwie
      wird es eine von den langen Nächten. Beides spielt ihre Rolle, die Musik und die viel zu junge Barfrau.

      Alles Liebe

      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • Lieber karlo,

      es gefällt mir sehr wenn es bei dir so ankommt wie du hier schreibst:

      karlo schrieb:

      Ich sehe mich in einem Nachtclub, jenseits mitternacht, eigentlich wollte ich schon gehen, aber irgendwie
      wird es eine von den langen Nächten. Beides spielt ihre Rolle, die Musik und die viel zu junge Barfrau.

      Wenn du schreibst ich hätte einen eigenen, wiedererkennbaren Klang in der Stimme darf ich sagen, diese Einschätzung gefällt mir am besten ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Liebe Jack,

      vielen Dank für deine ausführliche Antwort ;o)
      Ich selbst ordne mich auch in der ersten Kategorie ein. Ich bewundere es an anderen sehr wenn sie durch langes, mühsames daran herum feilen und polieren versuchen das optimale aus einem "Kunstwerk" heraus zu holen.
      Mir geht es da eher wie dir, ist ein Projekt fertig dann interessiert es mich schon nicht mehr sonderlich.
      Das du als "junge Wilde" deine Bilder manchmal zertreten hast weil sie nicht dem Ideal entsprachen welches du mit deinem inneren Auge gesehen hast stelle ich mir lustig vor ;o)
      Der Wunsch nach Perfektion ist sicherlich nichts negatives und so lange ich aktuell an einem Projekt arbeite versuche ich auch im Rahmen meiner Möglichkeiten das beste herauszuholen aber mit dem Punkt am Ende ist dieser Prozess bei mir meist abgeschlossen ;o)
      Ich habe durchaus vor Texte und Songs von mir neu zu überarbeiten aber ob ich mich dann wirklich irgendwann einmal dran setzen werde ... ich weiss es nicht, der Berg Arbeit der mir da bevorstehen würde wächst ja ständig und ich habe einfach viel mehr Lust darauf mich neuen Projekten zuzuwenden ;o)
      Es freut mich sehr das mein Text uns zu diesem interessanten Gedankenaustausch geführt hat, deine Ansichten und Einschätzungen schätze ich sehr und ich freue mich über jeden Kommentar von dir ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Applepie schrieb:

      Doch, ich, ich bin absolut perfekt
      :D ich weiß Äpfelchen, deswegen mag ich dich :P

      Zum Thema perfekt fällt mir einiges ein, im Musikbereich finde ich z.B, diese "perfekt" totgemischten und bearbeiteten Songs schrecklich, jede Stimme tunen bis sie passt, gerade ein Ton oder eine Note die nicht voll getroffen wird, kann doch gerade einen Song ausmachen. Das ist bei der Lyrik doch ähnlich.

      Bei Kunst sind generell kaum kreative Grenzen gesetzt, klar kann man immer nach Schema A oder B arbeiten, aber oftmals sind doch die einfach niedergeschriebenen Sachen direkt viel fesselnder.

      Dennoch sollte man selbst mit sich und seinen Werken zufrieden sein und auch etwas Ehrgeiz haben sich zu öffnen und andere Dinge zu lernen und anzunehmen, sich verbessern zu wollen. Wie und ob man diese für sich verwendet und umsetzt bleibt ja jeden Menschen selber überlassen.

      Der Drang zum "perfekt sein- besser werden" ist da, aber dennoch hoffe ich diese Stufe nicht zu erreichen, denn dann wär es doch zu Ende, man könnte sich nicht mehr verbessern.

      Der größte Kritiker ist man in erster Linie selber. ;)

      Ich wünsche euch einen schönen Tag.

      coff:poet
      kreative Grüße
      Nils
    • Nils schrieb:

      Der Drang zum "perfekt sein- besser werden" ist da, aber dennoch hoffe ich diese Stufe nicht zu erreichen, denn dann wär es doch zu Ende, man könnte sich nicht mehr verbessern.

      Das würde ich so unterschreiben ;o)

      Manchmal denke ich auch, dass wenn das was ich produziere allen gefällt ich irgend etwas falsch gemacht habe.
      Für mich ist es (vorausgesetzt alles bleibt im Rahmen und es klingt nicht herabwürdigend) kein großes Problem wenn mein "Schaffen" kritisiert wird, damit lebe ich sehr gut und vieles ist ja auch durchaus berechtigt und die Kritik bringt mich auf lange Sicht gesehen auch weiter.
      Den Gipfel der Perfektion werde ich sowieso niemals erklimmen, ist auch nicht mein Antrieb, verbessern schon, das will ich mich um einfach dem Ideal dessen was ich ausdrücken möchte näher zu kommen ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • karlo schrieb:

      Ich sehe mich in einem Nachtclub, jenseits mitternacht, eigentlich wollte ich schon gehen, aber irgendwie
      wird es eine von den langen Nächten. Beides spielt ihre Rolle, die Musik und die viel zu junge Barfrau.
      ja, oder sowas...

      ist halt einfach absolut nicht meine Musikrichtung ... dieses swingige, jazzige, bluesgedöhns oder whatever das ist...

      ist sehr gut gesungen, keine Frage, aber halt nicht mein Geschmack, ich bin halt eher der Rock, Pop,Techno und Hip Hop /Rap Fan ;) :D

      Posting © Applepie 2017 - Alle Rechte vorbehalten.
      Kein Verwenden, zitieren und kritisieren ohne Erlaubnis.





      Ich check' deine Instastory und like jedes Bild von dir :whistling: ♪ ♫ ♩ ♬ 8)


    • @Volker: Vielen Dank für deinen tollen Kommentar, das freut mich ;o)

      @Applepie: Ich habe da auch kein Problem wenn dir meine Musik nicht gefällt, die Geschmäcker sind verschieden ;o)
      Die von dir genannten Musikrichtungen finde ich auch alle ganz toll. Ist natürlich ein weites Feld das am einen Ende von Kirmesmucke bis zum anderen Ende zu cooler Club- und Livemusik reicht.
      Je mehr der Pegel sich in Richtung coole Club- und Livemusik neigt desto mehr ist die Musik mein Fall ;o)
      Ein Gruß zum Schluss,

      Uloisius
    • Uloisius schrieb:

      ch habe da auch kein Problem wenn dir meine Musik nicht gefällt, die Geschmäcker sind verschieden ;o)
      also "scheiße" find ichs nicht :D ist schon gut gesungen, stiltechnisch usw ist alles ok, aber halt nicht das, was ich jetzt stundenlang hören würde - eben, jeder mag halt was anderes und das ist auch gut so, sonst hätten sich nicht so viele Stilrichtungen entwickelt und wir hätten täglich denselben Einheitsbrei, ob im Radio oder auf dem Teller :D

      Posting © Applepie 2017 - Alle Rechte vorbehalten.
      Kein Verwenden, zitieren und kritisieren ohne Erlaubnis.





      Ich check' deine Instastory und like jedes Bild von dir :whistling: ♪ ♫ ♩ ♬ 8)


    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2017 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.