An offenen Fenstern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • An offenen Fenstern
      spiegelt sich Kreativität
      ihr wisst es schon
      Sushan und Dichtel, gelle :thumbsup:
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    • -

      ………………… Am offenen Fenster

      zersticht Susan Luftballlons ./ lacht quallt vierblättriger Klee raus , nochmal trinken [

      dörrt ] entschließt sich der NussOmnibus , time runs , straight zum Okavango
      im Schaukel Kupar Faustus, gönnt dich ein toten_Pfeifchen ./ - der Tabak

      ---------------------------------------------------------....-------..---------..------ von der Kalaptablüte
      glimmt oben mond_Orange
      schaut zu, vergeht

      Leben --.----- Wooky stirbt in einer Holzkiste; Susan ahnt nichts, zündet das Haus an

      -
      Gabel im Mund / nicht so hastig

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dichtel ()

    • @Dichtel Ich hab den NussOmnibus nicht vergessen. Wir fahren noch.
      Genauso wenig wie die Raben. Da kommt noch was. :)
      Die Zündhölzer sind jedenfalls trocken, da pass' ich auf
      Aber erst mal


      An offenen Fenstern
      Bin ich sauer
      Im Prospekt stand nichts von Mauer
      Die mir nun die Sicht verstellt
      Auf`s nah gelegene Erdbeerfeld
      Schau` auf Graffiti an der Wand
      Gesprayt dort von Vandalen Hand
      I swear that when our lips touch, I can taste the next 60 years of my life.
    • An offenen Fenstern
      Da küssen wir wild
      Ein Mann renkt den Hals
      Und läuft gegen ein Schild
      Die Fettel vom Haus gegenüber keift:
      „Hört auf damit, sowas ist doch daneben!“
      „Das hätte es früher so nicht gegeben!“
      Da schallt ein Ruf irgendwo aus der Ferne
      „Sei ruhig alte Frau, ich sehe das gerne“

      Und bei uns da wird`s immer wilder
      Im Kopf hat der Leser sicher schon Bilder
      Das Kleid fällt und ..


      (Ihr seid überführt!
      Denn hier endet es schon
      War nur eine kleine Provokation)

      An offenen Fenster wo wir verweilen
      Schrieben wir die verfänglichen Zeilen
      Die Straße in Wahrheit ein kleiner Wald
      Aus dem nur Vogelgezwitscher erschallt

      06.09.18 Koproduktion L.&Y
      I swear that when our lips touch, I can taste the next 60 years of my life.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sushan ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.