Chaoslied #1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chaoslied #1

      Eigentlich ist es ein Lied aber ich denke in diesem Teil des Forums werden es mehr zu Augen bekommen.Die Form und der Lesefluss sind wahrscheinlich nicht gerade gut, da das Ganze wirklich als Lied gedacht ist.

      Chaoslied #1

      Wo bin ich hier nur gelandet.
      In meinen eigenen Gedanken bin ich gestrandet.

      Ob das nun technisch korrekt war.
      Scheissegal, sei doch mal dankbar!

      Die sanfte Melodie ertastet deine Ohr'n.
      Die Hoffnungen sind schon alle verlor'n.

      Die Pflanzen singen, die Tauben sind gross.
      Meine Gedanken nutze ich als mein Floss.

      Auf Tränen, Blut, Lava oder was auch immer.
      Eines ist klar: Das Leben wird immer schlimmer.

      Ich kann nichts ausser immer nur sitzen.
      Wir müssen unsere Namen in die Bäume ritzen.

      Das ist kein Pessimismus und kein flehen nach Mut.
      Lass den Strick liegen, es geht mir schon gut.
    • Hallo Scosid, bitte helfe mir auf die Sprünge worum es genau geht in dem Liedtext?

      Chaos habe ich gerade auch beim Interpretieren, die Zweizeiler einzeln gelesen sind gut geschrieben nur im ganzen stehe ich da etwas auf der Leitung, kann auch daran liegen das ich etwas Müde bin von der Arbeit

      Scosid schrieb:

      Ich kann nichts ausser immer nur sitzen.
      Wir müssen unsere Namen in die Bäume ritzen.
      Namen in Bäume ritzen das machen Paare... aber was hat es z.B. mit dem "sitzen" auf sich?
      kreative Grüße
      Nils
    • Hallo Nils :)

      Damals war ich in einer Art depressiven Selbstfindungsphase. Ich wollte bei dem Lied, dass viel Platz für Selbstintepretation ist.

      Zur Frage mit dem Bäume ritzen. Ich meinte damit, dass wir uns auf der Welt verewigen sollen und etwas bleibendes hinterlassen sollen.

      Hoffe konnte helfen :)
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.