Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 788.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Die Wiese

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Zitat von "Plankton": „Hallo Knigg3 Kritik, besonders grammatikalische Grenzkritik, finde ich nicht gut“ Hallo Plankton, du findest Kritik nicht gut? In erster Linie dient das Board hier zur Verbesserung des eigenen Schreibens und Dichtens und nicht der Vorstellung der eigenen Werke. Lob ist gut und schön und sollte auch reichlich verteilt werden, doch ist Kritik, auch grammatikalische, notwendig um verbesserungswürdige Stellen aus den Werken herauszuarbeiten. Ohne Kritik keine Verbesserung. :wi…

  • Re: Die Wiese

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Eigentlich müsste es ausgeschrieben wie folgt heißen: Zitat: „ Und könnt' auch alles mir gehören, so würd' dies nur die Ruhe stören, die meiner Seele (eine) starke Feste (ist), <- daher fällt hier das "r" von "starker" weg, "Feste" ist feminin ist doch das Fundament, das beste. <-"beste" klein, da es sich auf "Fundament" bezieht “ lg David :wink:

  • Re: Erinnerung

    Knigg3 - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Karlo, auf mich macht dein Werk fast eher einen melancholischen Eindruck. Die vermittelte Sehnsucht lässt mir da wohl nur wenig Hoffnung. Schönes Werk! lg David :wink:

  • Re: Winterstadt

    Knigg3 - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Imy, "zauberhaft" beschreibt dein Werk wahrscheinlich am Besten. Unter "Engel" hatte ich mir eine umgedrehte Metapher vorgestellt, von wegen Schneeengel malen/machen etc. lg David :wink:

  • Re: Nächte aus Gold

    Knigg3 - - Sinnestanz

    Beitrag

    Und was ist daran verkehrt oder warum sollte man darüber nicht schreiben? Sagt das nicht eigentlich mehr über den Rezipienten als über das Werk aus und macht dies das Werk nicht umso interessanter? lg David :wink:

  • Re: Nächte aus Gold

    Knigg3 - - Sinnestanz

    Beitrag

    Als "vulgär" hätte ich es absolut nicht abgestempelt. Was genau findest du denn daran vulgär? Den "Tabubruch"? Gewiss hätte man es anders umsetzen können, wobei hier natürlich immer ein Vorschlag gut wäre, aber besser, da bin ich mir nicht sicher. Viele verpacken solche Werke dann wieder in 101 Metapher, sodass es alles und auch nichts bedeuten könnte. lg David :wink:

  • Re: Tausend Türen

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Guten Morgen, Sonea, für gewöhnlich halte ich die Pluralität der Deutungsmöglichkeiten immer für was Gutes! :wink: Trotzdem hat mir dein Kommentar geholfen, besser ins Werk zu finden. lg David :wink:

  • Re: Tausend Türen

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Sonea, ich hab's jetzt 'zig mal gelesen und immernoch nicht ganz genau verstanden, was es bedeuten könnte. Dennoch finde ich es sehr gelungen! Aber auf jeden Fall lässt's sich gut lesen! :mrgreen: lg David

  • Re: Nächte aus Gold

    Knigg3 - - Sinnestanz

    Beitrag

    Hallo Corazon, ich muss ehrlich sagen, dass ich das als sehr gelungen empfinde! Es ist mMn sehr schwer grade im erotischen Bereich niveavolle und gleichzeitig aber auch noch schöne und anregende Gedichte oder auch Werke allgemein zu verfassen. Zitat: „Ehrlich gesagt hab' ich mir mehr Sorgen gemacht, wie meine Freundin, mit der ich zusammenlebe, reagiert, wenn sie wieder sowas liest. Aber sie hat nur wie immer "sweeten my day" gesagt... “ Es gibt ja aber auch immernoch einen Unterschied zwischem …

  • Re: der Glaube

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Christian, wahre Worte, doch lässt die Form zu wünschen übrig. Ein klarer Aufbau durch Strophen und Verse und eine Abstimmung der Metrik würden dem Werk doch gut tun! lg David :wink:

  • Re: Die Wiese

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Kleesblaetter, mit dem folgenden Abschnitt hab' ich inhaltliche Probleme: Zitat von "Kleesblaetter": „... Und könnt auch alles mir gehören, so würd' dies nur die Ruhe stören, die meiner Seele starker Feste, ist doch das Fundament, das Beste. “ Müsste es nicht heißen "...die meiner Seele starke Feste;/ ist doch das Fundament, das Beste" oder steh' ich da grade voll auf dem Schlauch? "Feste" lese ich als Festung. Richtig, oder? lg David :wink:

  • Re: Der Halbmigrant

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Zitat von "Dr. Karg": „ So zog ich denn aus Ungarn fort, Nürnberg war mir Verheißung, Ziel. Das war für mich der beste Ort, Da gab es Kunst, da gab es Stil! “ Hallo Karg, eigentlich ist das alles sehr rund, nur in V2 kommt man beim Lesen raus. Besser vielleicht: "Nürnberg war Verheißung, mir ein Ziel" lg David :wink:

  • Re: Das Licht

    Knigg3 - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Alia-Elia, ansich gefällt mir dein Werk gut. Ein paar Dinge würde ich allerdings ändern: Zum einen lässt sich der Text schlecht durch die Farbe lesen und zum anderen sind da noch ein paar Fehler drin, etwa "manches kleines Licht", stattdessen "manch kleines..." oder manches kleine", und "traurige Hetz" statt Hatz. In S1 finde ich die Endungen von V3 und 4 bzw. deren Übergang nicht so gelungen. V4 ist viel zu lang meiner Ansicht nach um sich da gut einzufügen. lg David :wink: [mod="Knigg3"]…

  • Man muss es ja nicht verstehen, wie es vom Autor oder von der Autorin erdacht wurde. :wink: Ich finde es immer besonders interessant, wenn man ein Gedicht schreibt und eine bestimmte Intention verfolgt und was die Rezipienten dann darin lesen. Bei "Rosenduft" stimme ich einem gelungenen Paradoxon zu, ansonsten finde ich die Empfehlungen von Schreibfee aber auch passend. Rechtschreib- und Zeichenfehler stören arg beim Lesen und lassen sich meist leicht vermeiden. Anders sieht es aus mit gewollten…

  • Re: Im Nebel

    Knigg3 - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Hans, im Ganzen gefällt mir recht gut. Nur S2 V2 und 4 stören doch gewaltig meiner Meinung nach. Zur Not könntest du eher "Frühstücksessen" draus machen als es so zu halten. lg David :wink:

  • Re: Fieber

    Knigg3 - - Humorecke

    Beitrag

    Klar kann man, aber dann sollte es dem Lesefluss nicht zuwider laufen, es sei denn, es ist genau darauf angelegt. Da ich aber, wie bereits gesagt, den Eindruck habe, dass sich das Werk flüssig lesen soll und ja auch der Anschein eines unechten Reimes gegeben wird, denke ich, dass diese störende Konstruktion einfach dem Reim geschuldet ist. Besser wäre es dann, das ganz aufzubrechen oder eine andere Formulierung zu finden. lg David :wink:

  • Re: Mutterliebe

    Knigg3 - - Schattenwelt

    Beitrag

    Eine tatsächliche Deutung anzusetzen finde ich auch sehr schwer. Besonders die letzte Zeile macht mir da zu schaffen mit dem "Es hält den Stahl...", denn es klingt fast so, als hätte das Kind die Mutter getötet und nicht anders herum, wie ich es zunächst gelesen hab'. Schwierig, schwierig, aber dafür umso interessanter! lg David :wink:

  • Re: Tausend kleine Wege

    Knigg3 - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Dankeschön! Jetzt wo du's sagst; da passen echt viele Interpretationen eigentlich rein. lg David :wink:

  • Re: Zwiespalt

    Knigg3 - - Humorecke

    Beitrag

    Ich hatte eigentlich... Hm, soll ich das jetzt verraten? ...an eine Rede gedacht! :twisted: lg David :wink: Ps.: Ich hab' jetzt erst gesehen, dass ich das nie aufgelöst hatte und hab' selbst schon vergessen worum's ging...^^

  • Re: Ein prosaisches Sonett

    Knigg3 - - Das Labor

    Beitrag

    Hallo Ikowald, Das gefällt mir eigentlich ganz gut.^^ Ich verstehe allerdings nicht unbedingt inweit das nun ein prosaisches Sonett ist, da es eigentlich der Versform entgegen steht. Die nüchterne, humorvolle Art passt allerdings sehr gut zur Prosa. Das Sonett kommt außer über die Form allerdings nicht so sehr heraus. Wenn du da stärker mit Hypothese und Antithese arbeitest, wird das noch besser und lustiger, denke ich. Ansonsten schönes Werk!^^ Lg David :wink:

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.