Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 343.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mondschein

    Berthold - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, hübsche 'Gedanken' hast du dir hier gemacht und dabei ein schönes Abendbild gezeichnet bzw. eine schöne Abendstimmung eingefangen; gefällt mir ausgezeichnet. Auch wenn es nicht geschrieben steht, stelle ich mir hier einen ausgefüllten Arbeitstag vor, der mit diesem Bild des Abendfriedens 'belohnt' wird und endet ... Sehr gern gelesen - und genossen. LG Berthold

  • Hallo DeepPoem, die kurze Version deines Gedichtes 'Schlechte Menschen – Kreislauf der Hoffnung' gefällt mir. Darauf zu hoffen, dass sich die anderen ändern / bessern ist m.E. vergeblich. Hier, so meine ich, ist das LI gefordert, den ersten Schritt hin zu einem 'besseren' Miteinander zu gehen … (und weiterhin zu hoffen ...) Zu viel Kraft … DeepPoem, ich habe dein Gedicht gern gelesen. und LG Berthold

  • Herbstliebe (Sonett)

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo curd belesos, deine emotionale 'Herbstliebe' gefällt mir. Auf der einen Seite die Zugvögel, die dem Herbst entfliehen, auf der anderen das LI: es bleibt und schwört dem LD Treue. *denn auch die Stare und die Schwalben scharten* Hier habe ich über die Konjunktion(?) 'denn' nachgedacht: So, wie ich sie verstehe, fallen die Blätter von der Linde, deshalb, weil Stare und Schwalben sich in ihr sammeln … Ist das so gewollt bzw. gemeint? - Oder habe ich etwas falsch verstanden? Ich meine, dir ist…

  • Der Schneehas'-Schnupfen

    Berthold - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, dein Gedicht vom verschnupften Schneehasen und die Zeichnung vom Schlotterhasen mit Schal bilden eine sehr hübsche Einheit, rundum gelungen, meine ich. Lawinenrund. Da kann ich mich zurücklehnen, lesen, betrachten und genießen … Irgendwie weihnachtlich. Schöne Adventszeit und LG Berthold ************************* Die Hasendame sitzt schon keck wie ein reizend weißer Fleck mitten in dem Schneegetümmel. Und den guten Schneeschnupfhasen juckt es plötzlich in der Nasen ... Schönen …

  • Steht

    Berthold - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo Walther, wenn ich es richtig verstehe, schreibst du hier von Sisyphos, einer Figur der griechischen Mythologie. Meisterausbrecher, Aufersteh-Männchen, Schlitzohr … Doch am Ende nutzt ihm all seine Gerissenheit nichts … und er 'röchelt seinen Schmerz ans Firmament'. Deine Wort'spielereien' gefallen mir: Wacker/steine, Gin / Tonic ... Meine Lieblingszeilen: Die leber hat der gin gefressen – das tonic hat er gespart Camus (Der Mythos des Sisyphos) hat geschrieben, man müsse sich Sisyphos als …

  • Der Zuglufthund

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, das Warten hat sich gelohnt. Die jahrtausendealte Beziehung zwischen Mensch und Hund hat sich stetig weiterentwickelt; nunmehr hat sie ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht: Zuglufthund im Hause Wilde Rose. Ein sehr hübsches Gesamtkunstwerk hast du hier geschaffen: Bild und Gedicht gefallen mir sehr. Ich habe beides genossen. Schönen Adventssonntag und LG Berthold

  • Schnee kristalle knistern

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Walther, mir gefällt dein stimmungsvolles Gedicht mitsamt den knisternden Schneekristallen. Die Bilder (Eichhörnchen im Schnee, LI am Fenster) erzeugen eine heimelige Winterstimmung ... Die Kristalle haben einen kurzen Auftritt, dann schmelzen und versickern sie ... Ofen sei Dank. Gern gelesen und mitgestaunt. (Müsste es nicht 'stibitzt' heißen?) Schönen Adventsonntag und LG Berthold

  • Wenn die Katze fenstersteigt

    Berthold - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, da kann Katze noch so geräuschlos schleichen, wenn sie dann solch unübersehbare Spuren (der Verwüstung) hinterlässt … Ein hübsches Werk (mal abgesehen von der Tapete). Meine spontane Idee zu dem 'Handproblem': Wenn die Katze fenstersteigt krallenscharf und elegant / sehr gewandt … Gern gelesen und gegrübelt. LG Berthold

  • trocken zeit

    Berthold - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Perry, gefällt mir richtig gut, dein Gedicht; ein schöner und melodiöser Text, starke Bilder. Das LI hängt Gedanken nach: ich entdecke darin Fernweh, Erinnerungen an das, was war, Gedanken über das, was kommen mag und liebevolle Erinnerungen an das LD … Vielleicht auch Erinnerungen an Zeiten als das LI noch voller Saft und Kraft war (jetzt herrscht Trockenzeit?). Das Bild vom Herzschlag unter der Hand des LI bleibt für mich geheimnisvoll. (Vielleicht der Herzschlag eines noch sehr jungen N…

  • klammheimlich

    Berthold - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Uloisius, gefällt mir gut, dein 'klammheimliches' Trio. Hast nicht nur den Winter draußen vor der Tür besungen, sondern auch noch das 'Wintern' des LI mit in den Text geflochten; das hat was … (In dem Lied habe ich deine Stimme bzw. den Text schlecht gehört bzw. verstanden. – Liegt vielleicht an meinen Winterohren?) Auch das Foto ist sehr schön und stimmungsvoll. Gern gelesen. LG Berthold

  • Gedanken zum Sonntag 2

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, deine 'Gedanken zum Sonntag' haben mich erheitert: ein rundum gelungenes Gedicht mit einer hübschen Pointe. Hut ab! Musste fast zwangsläufig an ein ebenso heiteres Gedicht von Heinz Erhardt denken (Ritter Kunibert). In dem finden sich die folgenden Verse über des Ritters sangesfreudige Gemahlin: … Ihr Mund war breit, ihr Hals war lang, und es klang scheusslich, wenn se sang! … Wie würde wohl der 'Hund auf der Decke' reagieren, wenn Frau Ritterins Gesang von deinem LI auf der Fl…

  • montag

    Berthold - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Perry, dein 'montag' ist kniffelig. Erst mal natürlich eine fröhliche und sehr treffende Betrachtung einer typischen (Arbeits-) Woche. Bei der Suche nach dem Subtext (den ich hier einfach unterstelle), komme ich ins Grübeln … Am ehesten sehe ich da typisch menschliche, affektive(?) Abläufe, die vielen (ungeliebten) Verpflichtungen innewohnen. Nach einem unmotivierten Beginn (müde, aussteigen, blau machen, sich in Träume flüchten) erwacht der Ehrgeiz, die Freude etc. an der Erledigung diese…

  • Spinnen-Tod

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Martin, da hast du dich ja eines arg vernachlässigten Geschöpfes angenommen: der Spinne; zeigst ihren Kampf ums Überleben und ihren Tod. Den Inhalt finde ich spannend: Der struggle for life etc. klingt in deinem Gedicht an und stellt Fragen, die weit über Leben und Tod der Spinne hinausreichen … Meine Gedanken zur ersten Strophe (die du entspannt ignorieren kannst): Statt 'Prima Ballerina' einfach 'Ballerina' (es handelt sich ja nicht um Spidermans Tochter oder sonst eine 'erste' Spinne, s…

  • Herbstleuchten

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, freut mich, dass es mir geglückt ist, Bilder zu zeichnen, die dich ansprechen. Es ist so wie du sagst: Trotz permanentem Nebelniesel, kalten Winden, schlammigen Wegen und rutschigem Laub, beeindruckt auch mich diese Jahreszeit des Abschieds immer wieder auf Neue. Und wenn ich dann, so wie du es beschreiben hast, zur richtigen Zeit am rechten Ort bin, sind das tatsächlich fast 'heilige' Momente. Geheimnisvolle Augenblicke, die mich glauben machen wollen, ich erlebte gerade eine …

  • Herbstleuchten

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Dichtel, freut mich, dass das Metrum meines Gedichtes passt und du gesättigt und wieder guter Dinge davontschüssen kannst … Bin regelmäßig beeindruckt von deinen phantasievollen Werken und Beiträgen; so auch hier. Und wie recht du hast: Sobald Tölpi wieder in der Märzenschänke sitzt, der Zapfhahn fließt und die dralle Kreszenzia ihn bedient - ist seine Welt wieder in Ordnung … Danke dir fürs Lesen und kurzweilige Kommentieren. LG Berthold

  • Herbstleuchten

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Perry, schön von dir zu hören. Freut mich, dass du mein Gedicht als 'lyrisch gefärbt' betrachtest und es dir gefällt. Dein grammatikalisches Stolpern mag berechtigt sein (speziell bei 'weichem' bin ich unsicher) … Perry, sage mir einfach, wie es korrekt heißt und ich verbessere den Fehler. Die verwehte Hummel. Deine Kritik kann ich gut verstehen, möchte Hummel aber dennoch 'wehen' lassen. Trotzdem sie natürlich aktiv von Goldregen nach Kornblume fliegen kann, habe ich hier versucht, die Gu…

  • Herbstleuchten

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Herbstleuchten Schatten langen über leere Plätze Laub befeuert knisternd meinen Schritt Ein Krähenruf, verborgen, wandert mit In kalten Zweigen lauern feine Netze Vor sommerfernem weichem Licht, weht Eine Hummel, spät, durch das Vergessen Träumt davon es wäre wieder Mai Und aus den Spieren flössen süße Säfte Die Krähe gleitet geisterhaft vorbei Nun schlüpfe in die abenddunkle Klause Versiegt der Quell den du so töricht suchst Um deiner Brut hinwieder hell zu fließen

  • Ein wir

    Berthold - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo Walther, dein Gedicht 'Ein Wir' / 'Verschmelzung' gefällt mir. Ich meine, eine ästhetische Betrachtung d e s körperlichen und seelischen Hochgenusses schlechthin; der Liebe.- Einfach schön. Sehr gern gelesen. LG Berthold

  • Tiernamen - Philosophie

    Berthold - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, tja, wenn der Homo sapiens sich erst mal in Rage geredet hat, klappt es einfach nicht mit der artkonformen Beschimpfung seines Gegenübers ... Mit tierischem Schmunzeln gelesen. LG Berthold

  • Gedanken zum Sonntag

    Berthold - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose, ein hübsches Schmunzelgedicht. Gern gelesen. LG Berthold ******* Dieser Gang, verehrte Rose ging mal richtig in die Hose. Ein Lob von mir, natürlich gern; den Rest bestaune ich von fern.

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.