Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 333.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: kein irrtum

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Vielen Dank für den Kommentar! T.

  • kein irrtum

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    I. ein gesicht anschauen notausstieg kein drängeln kein alarm in den bahnhöfen drück knopf steig ein das hören das sagen zum fahrplan auch proklamiert im untergrund die vision von ankommen und dann schultercheck ein man weiter auf aus konfrontation reklame blinkt mich an und die eine weiter meerjungfrau von stunde 12 auf abwärts komm tritt hinaus schnell der bewusstlose sog wie gravitation meines tetrapack saftes auf der rolltreppe hinab auf die blaue jeans verschüttet II. dein gesicht will ich …

  • Re: Regentau

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    habe ich diesen kommentar vor 4 jahren geschrieben? ich hatte wohl einen guten tag erwischt. klar! neue gedichte, her damit! Grüße T.

  • Stärker als Asphalt

    Timo - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Es ist Ende Mai an einer einsamen Landstraße. Sie ist vor langer Zeit asphaltiert und in den nachfolgenden Jahren doch recht verschlissen worden. also als kind würde ich nicht den funken spüren und bei anfang quängeln. was ich ja auch tue. erst die Bilder stören mich und dann dass sie keine eideutige Richtung geben. schlimmer noch mich richtugungs anweisenden wörtern : ) irgendwie nicht zurechtkommen. einsame Landstraße. asphaltiert lange Zeit. nachfolgenden Jahren doch recht verschlissen und da…

  • Stärker als Asphalt

    Timo - - Prosa & Drama

    Beitrag

    es ließt sich furchbar. lieber richard. wenn du schon überdas sterben von etwas lebendigem schreibst. dann aus dem lebendigem heraus und nicht als ob heidegger nochmal bei spiegel einen neuen wurf plant.

  • ohne spiegel

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    ja, wiedersehen und abschied, nichts neues, überall zu erleben. recht hast du, es ging st 1,2. voraus, es ist dunkler und kühler, bei st. habe ich jeher einen paz - ton gewählt. weil das ding ja offenbart hier dachte ich an plath. weil es kryptischer und innewendiger ist. außerdem wollte ich mich wieder fetzen, aber es war furchtbar blöd wiedermal, langeweile eben.

  • Stadtgespräche

    Timo - - Philosophenrunde

    Beitrag

    janz genau. die grenze, das maß.

  • Schattenspender

    Timo - - Fauna und Flora

    Beitrag

    bei metrik nicht in infantile beschauung sondern eben schicht für schicht auftragen, das erlebte, das selbstgespräch mit sich und der natur, oder sonwas für ein ein objekt kunstvoll anzufertigen und abzubilden. ist schon eine kunst. ich rate dir, irgendwann aus der form zu gehen und dann kannst du dich wieder rühmen, ein gedicht geschrieben zu haben.

  • Stärker als Asphalt

    Timo - - Prosa & Drama

    Beitrag

    hört sich nach einem augenzeugenbericht an, wo sind die polizisten ?

  • ohne spiegel

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    kein Kissen uferloses Eis weiße Langeweile Dieb durchs Fensterglas entlaubt die eigne Zunge bis Einsamkeit entlaubte Speere fallen von Geäst der Parkbäume die im Gestern auch Menschen waren sieh sie fallen mein letztes Grün erst Sträfling schwarz und weiß gestreift dann ein Friedhof nur Friedhof der Wärter winterbärtig kahlgeschoren zu lang in letztes Grün als Dieb gekleidet in blätterlosen Nächten doch ein Sträfling die Küsse verdorren an zerpflückter Hand durchweichte Spiegel sind ohne Spiel d…

  • O komm in meine Nacht...

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    lass das weg O komm zu mir... komm in meine Nacht In der wir uns küssen zu den Sternen empor - O lasse sie nie verglühen!

  • Stadtgespräche

    Timo - - Philosophenrunde

    Beitrag

    1. Die Sonne pulsiert. Die Willkür der Götter blitzt den Ameisen. Eine Lupe ist ein Frühstadium der Brille: murmelt der Eisverkäufer und verschanzt sich hinter’s Glas auf seinem Nasenhügel; einer Rutsche für Zigarettenqualm, einem Hügel, oder Rüssel für Rauchzeichen. Denn mit dem Mund hält er die blasse Kreide für den knappen Asphalt. Denn neben Blumen, Strichfiguren, oder Sprungspielen, gehören Preise und Rabatte, wenn er das Lautankreiden seines terminknappen Kundenkreises satt hat. Dass immer…

  • labyrinth

    Timo - - Philosophenrunde

    Beitrag

    ich habe einiges von dir gelesen hier, es ist gut, versuche doch mal raus aus dem netz zu kommen.

  • doch wird sie, die taube, mit durch - schlängeln : )

  • An die Sprache

    Timo - - Sinnestanz

    Beitrag

    obwohl mir nichts an deiner meinung liegt, und du ja auch keine kritik, nur einen flachen kommentar vorlegt, bin dich überaus froh deine augen so mild über meine zeilen zu wissen.

  • wie viel liebe noch übrig ist

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    das hätte eugen roth aber nicht besser sagen können, danke für dieses wunder.

  • Tiefe des Grundes

    Timo - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    gute arbeit, schon alleine an satzzeichen. Hinaus zum kalten Mond gestiegen hinein geströmt, - die aufklärung aber, ins tiefte dunkel, ist etwas dünn, natürlich rettest du dich wieder in die nächste welle, quetscht, ein bildbruch, oder absonderliche verknüfpung ( vielleicht durch idyllabkehrung zu mond ) wäre hier angebrachter, dann schlägt der satz mehr ein. das spiel mit der syntax ist schon was.

  • wie lange noch

    Timo - - Prosa & Drama

    Beitrag

    22.okt.07 ( in stätiger bewunderung an arno schmitz ) Wie viel Lieder willst du ( * ) schreiben ? * noch / denn - Füllwörter … schau doch nur, / Selbstliebe : Füllleben ! wie du sie anstarrst, gaffst - - - (Hingegebenheit, heißt: Auszahlung an … Fremde; wer findet dich per Scheck des Herzens hier ? Wäre das Leben dir vertraut, könntest du der Dinge Eifersucht sehen, denn sie weilen, warten seit je her um dich zu umwerben.) um die Widerspiegelung deines Ganges - sie sagen dir nichts - ! -, (du ge…

  • wie viel liebe noch übrig ist

    Timo - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    : ) ja, worum es in der modernden lyrik geht, kann man man beispiel der nachkriegs literatur in dt. bestens verdeutlichen, die poesie, das besingen der schönheit usf. war irgenwie fehl am platz, das grauen saß allen in den knochen, da haben dichter angefangen über felder die morgens unbestellt sind zuschreiben und punkt, nichts weiter, es ist die zerrissenheit, die tiefe, die neu zuentdecken den wahn kostet, da eine missstruckurierte welt alles verheimlich unter dem banner es ist alles offenbar,…

  • Re: bleibe du zu erst

    Timo - - Philosophenrunde

    Beitrag

    der vater meines freundes seinerzeit im krieg erzählte auf nebensatzmännisch und doch mit scharfer ironie für die grausamkeiten damals, wenn der küchenkoch kam und suppe ausschrie, wussten alle, dass ist eine - wo mehr augen hinaus schauen als rein ( nei - hess. dialekt ) wegen zu viel öl im wasser. gab ja nix verwertbares.

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.