Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 551.

  • Flügel

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hei, flu18! Ein tiefempfundenes Gedicht, schier gar eine Selbstentblößung, will man den Dichter als Person dahinter vermuten. Was mir oft geschieht, weil ich immer wieder glaube, daß das Lyrische ICH eigene Gefühle ausdrückt. In der vorletzten Strophe hast Du einen Tippfehler. Das mindert nicht die Qualität Deines Gedichtes! Sehr lieben Gruß an ein Talent: cyparis!

  • Die Mitte

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo, PerlenTaucher! Die Herzendinge, die uns bewegen, hast Du nicht unübel (!) dargebracht. Im Moment stört mich lediglich die Interpunktion. Wenn schon Kommata, dann liebenswürdigerweise überall d a , wo sie hingehören. Ich hab sonst nix zu mäkeln. Lieben Gruß von cyparis

  • Lieber. Nicht.

    cyparis - - Sinnestanz

    Beitrag

    Hallo, Angel! Vielen Dank für den Kommentar! "Weder Caesar noch Augustus unterwerfe sich dem ....", hast Recht, hier fehlt ein Apostroph. Es ist als Aufforderung zu lesen. Ja, "tatootet" soll tätowiert bedeuten, denn das englische Wort für Tätowierung ist "tatoo", ich hab mir da ne kleine Freiheit genommen. Zum Schmunzeln sollte es auch anregen. Bei aller Dezenz. Ganz lieben Gruß von cyparis

  • Einsam

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo, mandy! Ich zeige Dir mal, wie Du durch geringfügige Änderungen Dein Gedicht sozusagen polieren kannst. Denn das Rüstzeug hast Du allemal. *** Einsam sitz ich hier und warte, das du denken tust an mich. (dass Du denken wirst an mich) Hoffe auf ein Zeichen... das mir sagt, das du mich liebst. (..., dass Du mich liebst) Langsam geht die Zeit dahin und der Schmerz erfasst mich ganz, denn ich weiß, du bist bei ihr, ich weiß, das du mein Herz nicht hören kannst. (das "ich weiß" würde ich weglas…

  • Angst

    cyparis - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Liebe mandy, erstmal herzlich willkommen von mir! Dein Gedicht ist eine angenehme Überraschung für mich. Erstens beschreibt es Ängste, die ich in Jugendjahren auch kannte, zweitens ist es nicht nur ein Tagebucheintrag. Es verfügt über reichlich Inhalt. Allein die glatte Oberfläche (unnahbares Lächeln) und das gleichzeitige am-Boden-liegen sagen viel aus. Wie die offene, dennoch unsichtbare Wunde. Auch die fast durchgängigen Reime wissen mir zu gefallen. Hier kommt ein Talent. Weitermachen...!! L…

  • Guidos Wahlkampf 2013

    cyparis - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo, Cicero! Das ist ja köstlich - Guidos nächsten Wahlkampf in Limericks zu präsentieren. Hab gar arg lachen müssen (was selten vorkommt) übder die sehr gelungenen Strophen. Wobei ich alles sozusagen "leibhaftig" vor mir sehen konnte. Dazu bedurfte es noch nicht einmal des großen Lachers "Guidomobil". Hab Dank! Lieben Gruß von cyparis

  • Kuscheln

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Lieber Kurier, ein außerordentlich zärtliches Gedicht, das sehr zu gefallen vermag, vor allem, wenn man es nicht nur einmal liest. Dann fügt sich alles, als müsse es so sein. Lieben Gruß von cyparis

  • Leben ist der langsame Weg zu sterben

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hei, Miss Rainstar ! Die Lyriker, die ich mag, werden Dir wohl nicht viel bedeuten. Ich zähle mal meine Lieblinge auf: Weinheber Heym Rilke Langgässer v. Platen v. Hofmannsthal ohne die Liste vervollständigen zu können, sie würde zu lang. Ich finde nicht, daß man ganz ohne Interpunktion auskommen kann. Es mag ein bequemer Weg der Dichtung sein, schön ist er nicht. Zur Dichtung gehört m.E. auch Klarheit. Lieben Gruß von cyparis (auf dem Abschiedsweg)

  • Farbenspiel

    cyparis - - Humorecke

    Beitrag

    Spät. Hoffentlich nicht zu spät! Ein sehr interessanter Text. Wird das "stehts" in der letzten Zeile wirklich gewollt? Ich hätte es lieber als eins "stets" gelesen und interpretiert. Ob Du mich aufklären magst? Lieben Gruß von cyparis

  • Alles vorbei

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo huby! Ein sehr deprimierendes Gedicht! Aber, wie man sieht, können auch vier Zeilen ein ganzes Schicksal enthalten. In der ersten Zeile steckt ein Fehler: Einen Schritt wäre korrekt. Lieben Gruß von cyparis

  • Wie lange noch?

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo, Gerri - eigentlich war es kein wirklich hohes Lob, aber es freut mich, daß Du nicht enttäuscht bist. Es steht ja die existentielle Frage hier: Wie lange noch?, die sich jeder Mensch irgendwann stellt, stellen muß. D a s macht Dein Gedicht so gehaltvoll. Die freie Form gefällt mir weniger. Nochmals lieben Gruß von cyparis

  • Irgendwo, im Nirgendwo

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Willkommen, Herzchen! Ein sehr nettes Gedicht und, wie ich es sehe, tiefempfunden. Das rote Gewässer stimmt bedenklich - ist es von der Sonne oder von Blut gerötet? Der Regenbogen ist natürlich eine sehr schöne Metapher, weil er für so Vieles steht. Lieben Gruß von cyparis

  • Geographie

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo, Tintendrache! Für mich (alt + verknöchert) sehr gewöhnungsbedürftig, weil einwandfrei vers libre, aber dennoch sehr gehaltvoll und weder zu lang noch schwülstig. Ich kann mitschwingen und das bedeutet (hier) viel! Lieben Gruß von cyparis

  • Mit dem Gedanken an dich

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Willkommen, Franzi! Abgesehen von den zwei Gossenausdrücken (die dem Gedicht nicht gut tun!), ist es eine nette, kleine und tief empfundene Liebeserklärung. Ich höre sogar eine Melodie heraus, was für ein so junges Dingelchen schon eine reife Leistung darstellt. Bleib auf diesem Weg (ohne Fäkalien!). Dafür wünsch ich Dir Erfolg. Lieben Gruß von cyparis

  • Leben ist der langsame Weg zu sterben

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Liebe Miss Rainstar, der RS-Fehler ist ausgemerzt, aber die Interpunktion behagt mir immer noch nicht. Nein, Bukowski lese ich seit 40 Jahren nicht mehr, er entsprach auch noch nie meinem Geschmack, aber - wie Dyrian schreibt - ist das wirklich Ansichtssache und ihm gefällt Dein Gedicht, was mich freut. Nicht jeder User/Leser ist so alt(modisch) und verknöchert wie ich. Bleibe Du bei Deiner Richtung! Denn suum cuique! Lieben Gruß von cyparis

  • Leben ist der langsame Weg zu sterben

    cyparis - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo, Miss Rainstar - die Ausdrucksweise gefällt mir persönlich nicht. Die RS-Fehler machen Dein Gebilde nicht besser. Und wenn schon Interpunktion: Warum nicht regelrecht? Deine letzten Zeilen möchte ich konterkarieren: "Nirgendwo ruht es sich besser, als auf dem Boden der Wahrheit!" Lieben Gruß von cyparis

  • Wölfchen

    cyparis - - Wortspieldichtung

    Beitrag

    Hei, Wölfchen! Ein gar allerliebstes Akrostichon ! Sogar mit Sinn gefüllt. Gefällt mir. Gefällt mir s e h r! Ganz herzlichen Gruß von cyparis

  • Im Dunkel

    cyparis - - Politisches und Gesellschaftliches

    Beitrag

    Hallo, Atra - und sei mir willkommen!.... das ist ja interessant, daß Du die Leser darauf hinweisest, wie sie das Gedicht zu verstehen haben! Der Inhalt ist (für Alte wie mich) nicht neu. Die Form behagt mir aus zwei Gründen nicht: Es hapert entsetzlich an der Interpunktion. Die Metrik läßt keine Melodie erkennen. Aber Dein Talent ist unverkennbar, dafür lobe ich Dich. Lieben Gruß von cyparis

  • Bälle und Stab (Parodie)

    cyparis - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo, Blutengel ... danke für die Rückmeldung! Da ich zu "edel" bin, um hier Mist als Mist zu bezeichen, ziehe ich mich gerne auf die Parodie-Schiene zurück. Lieben Morgengruß von cyparis

  • Lied

    cyparis - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    . . Ehemals wuchsen mir liebliche Zeiten, schier endlose Freuden, Silberne, perlgleiche, sonnenwarme, glückliche Tage. Kaum mocht ich ihnen für unerfüllte Stunden entsagen, Ließ mich von süßesten Sünden fast tragen, Ihnen gehört' ich im Licht, im alltäglichen Schreiten, Niemalen angsterfüllt. Nichts wollt ich ändern. Gebt mit die Tage, die ich so lobte, gebt mir die Tage zurück! Trage mich, Schicksal, in klangvolle Zeiten! Ehemals waren sie günstiger, ließen mich hoffen. Ihnen war überreich Füll…

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.