Die Fliege

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Fliege

      In der Küche ganz galant
      sitzt eine Stubenfliege -
      ich nehm' die Patsche in die Hand
      hoffe, dass ich sie bald kriege


      Doch die Fliege ist nicht dumm
      saust schnell hin und her
      nimmt die Aktion mir krumm
      sehe sie nicht mehr


      Am nächsten Morgen sitzen dann
      fünf von dieser Sorte
      auf dem Tisch und an der Wand
      es fehlen mir die Worte


      Hänge jetzt die Fliegenfalle
      listig in den Raum
      kriege ich sie damit alle?

      Üb
      erlebenschance kaum

      Die Moral von der Geschicht
      der Sommer währt noch lang
      es war die letzte Fliege nicht
      der Gattung wird’s nicht bang.


      08.08.19
      © alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von alterwein () aus folgendem Grund: Reim optimiert

    • Hallo alterwein,

      ja, die Ärgernisse des Alltags. Kenne ich. Allerdings habe ich selbst mit Fliegen zu viel Mitleid, als dass ich Fallen aufstellen könnte, also mühe ich mich immer ewig damit ab, sie durchs Fenster wieder nach draußen zu scheuchen..
      Paar kleine Korrekturen: "ich nimm die Patsche in die Hand" ---> "nehm'" ; "der Sommer wärt noch lang" ---> "währt"
      Bei dem Vers "es ist aus ihr Traum!" würde ich evt. über eine Umstellung nachdenken, auf mich wirkt die Formulierung etwas gezwungen / künstlich. Vielleicht wäre ein "aus ist dann ihr Traum" o.ä. passender? Das musst du entscheiden.
      Im Ganzen ein sehr unterhaltsamer Text - ich hoffe du wirst bald Herr / Frau der Invasion ;)

      LG
      Lichtsammlerin
      Überleben allein ist unzureichend
    • Mir hat es auch gut gefallen und mich zum Schmunzeln gebracht.
      Die kleinen Biester sind extrem listig und viel schlauer als man denkt. ;)
      Wir haben uns letztens Jahr auf beiden Etagen richtige Fliegenfenster einbauen lassen und zur Terrasse eine richtige Tür, mit Magneten.
      Dennoch schaffen sie es immer wieder ins Haus und man erwischt sie schwer. Als letzte Waffe halten wir aber immer die chemische Keule bereit.
      Am schlimmsten aber sind Fliegen im Schlafzimmer, denn sie sind auch noch Frühaufsteher.

      Gern gelesen!
      LG Yue
      "Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" Pita Amor
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.