Wahrheit oder Traum

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wahrheit oder Traum

      Eine Lache breitet sich aus,
      weiß, nein nicht durchsichtig,
      milchig weiß, bedrohlich oder nur weiß,
      kann weiß eigentlich bedrohlich sein?
      Meine Augen tauchen in die
      milchige Flüssigkeit ein,
      ich kann nichts sehen,
      ich taste mich weiter,
      nur milchig weiß und nass,
      meine Augen beginnen sich
      an die weiße trübe Farbe zu gewöhnen,
      wie fühlt es sich an?
      Unangenehm, nein weich und seidig,
      etwas glitschig, nein
      nicht wie ein schlechter Traum
      in dem man ausrutschen könnte,
      doch irgendwie, nein es passt
      keine Beschreibung so richtig.
      Meine Augen suchen und finden
      nichts in dem milchigen weiß,
      meine Augen tasten sich vorwärts,
      seitwärts und wieder zurück, nichts.
      Ich schließe meine Augen
      lasse die weiße milchige
      Flüssigkeit weiterziehen,
      kleine Tropfen, die mir lachend
      Grüße aus Absurdistan ausrichten,
      fallen auf den Boden und bilden
      wieder eine weiße Lache.

    • Hallo Gina,
      deine „Grüße aus Absurdistan“ finde ich verwirrend aber auch irgendwie interessant.
      Eine Stelle irritiert mich sehr. Müssen deine Augen sich nicht eher an die Flüssigkeit gewöhnen?

      meine Augen beginnen sich
      an die trübe Flüssigkeit zu gewöhnen,
      wie fühlt es sich an?
      Unangenehm, nein weich und seidig,

      grüßend Freiform
      Ich laufe meinem Talent seit Jahren hinterher, und finde den Anschluss nicht mehr…
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.