Höchste Zeit

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Höchste Zeit

      Höchste Zeit

      Meine vielen verpassten Ge-
      legen heiter
      die Steine auf das Brett
      und amüsieren sich köstlich ohne mich.

      Es ist höchste Zeit,
      sie ziehen zu lassen!
      Die Sterne lauter ganze Noten. Der Himmel die Partitur. Der Mensch das Instrument.
      (Christian Morgenstern)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eulenflügel ()

    • Hallo Eulenflügel,
      verpassten Gelegenheiten nachzutrauen bringt nichts, lese ich aus deinen Zeilen.
      Mit deinem Zeilenumbruch tue ich mich dagegen schwer, weil er (für mich) übergreifend gelesen keinen Sinn ergibt.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Eulenflügel schrieb:

      Meine vielen verpassten Ge-
      legen heiter
      die Steine auf das Brett
      Guten Tag, Perry

      - jo, sich damit zu beschäftigen, was hätte sein oder nicht,
      ist sinnlos.

      Der Zeilenumbruch bricht ja die Ge - legenheit so stark ab,
      dass sie keine mehr ist . Nur das "Ge" bleibt in der gedanklichen Welt des LI.
      Der Rest wird übernommen von den verpassten Gelegenheiten , die nicht mehr zum LI gehören.
      Ist das zu kompliziert oder ... unlogisch?

      Mir erscheint es schlüsssig.

      Danke fürs Mitdenken und Deinen Kommentar.
      Auch für die beiden "Gefällt-mir" bedanke ich mich.

      Ah - Fraeulein Rabenfeder, Danke auch für Deinen Kommentar.
      Die Antwort auf Deine Frage ergibt sich aus meinem eben Geschriebenen.

      LG

      Eulenflügel
      Die Sterne lauter ganze Noten. Der Himmel die Partitur. Der Mensch das Instrument.
      (Christian Morgenstern)
    • Hallo Eulenflügel,
      das ist nur meine subjektive Meinung, deshalb musst Du nicht den Administrator bemühen. ;)
      Ich arbeite hin und wieder selbst mit zeilenübergreifenden Wortkonstruktionen auch Enjambement oder im Textfluss Apokuino genannt,
      Da bei Dir eine solche Lesart real nicht gegeben ist, stufe ich es als eher experimentiell ein, was ja durchaus auch seine Berechtigung hat.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.