Warum Leonie auf dem Berge steht

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum Leonie auf dem Berge steht

      Es war einmal, vor langer Zeit,
      In einem Land der Phantasie,
      -Namenlos, doch wunderschön,-
      Hoch auf dem Berge, Leonie.
      Öfters sah man sie hier stehen,
      Ratlos fragte man, warum?
      Natürlich gab sie keine Antwort,
      Es erschien ihr viel zu dumm.
      Rudolph doch, der tapfre Jäger,
      Plauderte mit ihr so nett,
      Und las ihr manch Gedichtlein vor,
      Prosa auch und einmal ein Sonett.
      So verging gar mancher Tag,
      Es war schon Winter in dem Land.
      Nebelkrähen krächzten in den Bäumen,
      Giggelnd sich Leonie an Rudolph wandt:
      "Lieber Jäger, nun ist es Zeit,
      Ich muss dir etwas sagen.
      Traurig ists, dass alle Leute
      Zehnmal mich dasselbe fragen.
      Es geht mir furchtbar auf die Nerven,
      Rudolph, doch du fragtest nicht.
      Wohlan, dir will ich es bekennen,
      Öffne dein Herz und es wird licht.
      Lange schon steh ich hier oben,
      Keinen Tag nehm ich mir frei,
      Cirrus- oder Stratuswolken,
      Hach, das ist mir einerlei,
      Ebenso wie die Insekten,
      Nebenbei sei dies gesagt,
      Und im Sommer werd ich häufig
      Noch von Sonnenglut geplagt.
      Doch hindert all dieses mich nicht,
      Regen auch nicht, glaub es mir,
      Ebenso wie Sterne am Himmel,
      Ganz genauso steh ich hier.
      Es sei der Grund dir nun genannt,
      Nach langer Zeit brech ich mein Schweigen,
      Berührt hast du mein kleines Herz;
      Ökologisch gibt’s da nichts zu zeigen,
      Genauso wenig sucht`ich einen Mann
      Es ist auch nicht, um andere zu foppen,
      Nein, sondern: Weil ich`s eben kann!"
    • Hallo Sternenstaubsucher!

      Einhörner pupsen Glitzerwölkchen und Regenbögen?! :saint:
      Sehr süß. Eine Verständnisfrage - du schreibst anfangs "Namenlos, doch wunderschön" und im nächsten Vers "hoch auf dem Berge Leonie". Da hier beides sein kann, bezieht sich das "Namenlos" auf das Phantasie Land? Weil in Bezug auf Leonie wäre es etwas paradox.
      Und kleiner Flüchtigkeitsfehler, bei "Öffne dein Herz und es wird Licht" das "Licht" groß geschrieben..
      Die Schlussbotschaft gefällt mir sehr. Da musste ich schon beim lesen die ganze Zeit schmunzeln, und dann kommt womit ich die ganze Zeit gerechnet habe und doch nicht glauben wollte "weil ich's eben kann". Aber nein, alle brauchen ja ihren Sinn und Bedeutung in jeder Handlung als würden sie sich krampfhaft daran festklammern müssen um nicht unterzugehen.

      Danke für die kleine Aufheiterung :)
      LG
      Lichtsammlerin
      Überleben allein ist unzureichend
    • Hallo Lichtsammlerin!

      Danke für dein Feedback!

      jahaaa, Einhörner pupsen Glitzer und Regenbögen - frag nur das Pummel - Einhorn. Das irrt nicht *g*

      ja, das "Namenlos, doch wunderschön", bezieht sich auf das Land, darum hab ich den Satz in Striche gefasst.

      Das "licht" ist in diesem Fall poetisch gemeint für "hell" und nicht als "das Licht" gemeint. Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass man es in diesem Zusammenhang klein schreibt, da es ein "Wie - Wort" ist.


      Lichtsammlerin schrieb:

      Die Schlussbotschaft gefällt mir sehr. Da musste ich schon beim lesen die ganze Zeit schmunzeln, und dann kommt womit ich die ganze Zeit gerechnet habe und doch nicht glauben wollte "weil ich's eben kann". Aber nein, alle brauchen ja ihren Sinn und Bedeutung in jeder Handlung als würden sie sich krampfhaft daran festklammern müssen um nicht unterzugehen.
      Da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus! Manchmal muss man auch mal sinnfreie Dinge machen, einfach, weil es einem Spaß macht und man es eben kann!

      LG
      Sternenstaubsucher
    • Danke fürs erklären!
      Und ja stimmt, wenn licht als Adjektiv für hell steht wird es natürlich klein geschrieben, daran hatte ich gar nicht gedacht.

      Für mehr sinnfreies Handeln!!! :)
      Ich mache unglaublich gerne Handstand, aber frag mich bloß nicht nach dem Sinn.. WEIL ICH ES KANN.

      LG
      Lichtsammlerin
      Überleben allein ist unzureichend
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.