Dass das Das das darf!

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist, zugegeben, ein Aufrüttelgedicht, weil mich der schludrige Umgang mit dem Artikel/Pronomen und dem Bindewort einfach zunehmend stört und es manchmal wirklich das Verständnis eines Textes erschwert. Nur weil zwei Wörter zufälligerweise ähnlich aussehen, muss man sie doch nicht verwechseln. DIE und DASS würde ja auch niemand vertauschen. Aber klar, wer die Verwendung von DAS und DASS drauf hat, kann hier hoffentlich auch ein bisschen schmunzeln. Bei allen anderen mache ich mich möglicherweise unbeliebt, aber das ist nicht so schlimm. :) Lieben Gruss, kautschuk
    • Und in beiden Fällen gibt es die Möglichkeit, sich darum zu bemühen, sprich nochmal durchlesen vor dem Posten oder sich einfach mal die Regeln aneignen (zum Beispiel hier: youtube.com/watch?v=KQYsDgEH1nk) bzw. jemanden fragen, der es erklärt. Und logo, fehlbar ist keiner, aber manchenorts grassiert die Verwechslung geradezu. Wir sind an Sprache interessierte Menschen hier, da sollte man doch wenigstens ein Wollen erkennen. Wenn hingegen ein Klempner DAS und DASS auf seinem Rapport verwechselt, ist mir das schnurzegal, der hat sich das Schreiben nicht ausgesucht. LG kautschuk

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kautschuk ()

    • Hallo Kautschuk

      Als ich Dein Gedicht gelesen habe musste ich wirklich schmunzeln.
      Ich habe mir gedacht, wenn er sonst keine Probleme hat, dann geht’s ihn ja wirklich gut.
      Ich liebe die Deutsche Sprache sehr. Auch finde ich es wunderschön, wenn jemand alle Regeln der Grammatik beherrscht (was ich allerdings sehr bezweifele)
      Doch noch mehr interessieren mich Menschen, die etwas zu sagen haben. Und diese Menschen beherrschen nicht immer die Grammatik perfekt. Sie jetzt nochmal auf die Schulbank setzen zu wollen finde ich anmaßend.
      Ich bin überzeugt davon, dass auch Du Deine Baustellen hast!

      Mir ist Dein Gedicht zu oberflächlich und zu spießig!
      LG Josina
    • Das darf es gerne sein. Immerhin musstest du schmunzeln, als du die Absicht noch nicht kanntest. Ja habe Baustellen und arbeite gerne daran. Auch drücke ich immer mal wieder die Schulbank. Man nennt das lebenslanges Lernen. LG kautschuk
    • Hallo, moin Kautschuk
      Einige Menschen haben Angst sich zu blamieren ob ihrer nicht korrekten Rechtschreibung (auch Legastheniker). Das ist nicht in Ordnung.
      Wie viele schöne Gedichte und Buchbestseller wären uns entgangen, wenn Menschen sich nicht getraut hätten mit
      ihrem Werk zu einem Verlag zu gehen.
      Sprache oder korrekte Grammatik und Rechtschreibung sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe.
      Viele sind diesem Forum beigetreten, da es sich auch um ein Forum für Hobby dichter*innen handelt.
      Übe ich ein Hobby aus, will ich in erster Linie Spaß daran haben, auch ein bisschen herumexperimentieren dürfen. Viele Hobbydichter*innen schreiben Gedichte, die sehr berühren, ja zum Nachdenken anregen. Darauf kommt es mir persönlich an.
      Gruß Josina

      Viel Spaß beim Lernen!
    • kautschuk schrieb:

      Wir sind an Sprache interessierte Menschen hier, da sollte man doch wenigstens ein Wollen erkennen. Wenn hingegen ein Klempner DAS und DASS auf seinem Rapport verwechselt, ist mir das schnurzegal, der hat sich das Schreiben nicht ausgesucht. LG kautschuk

      Der Vergleich hinkt etwas, denn Klempner ist eine Beruf und noch dazu einer, der auch von einem gebildeten Menschen ausgeführt werden kann.
      Sogar ein dichtender Klempner ist nichts was man per se ins Reich der Fabel verweisen müsste.
      Schreiben ist dagegen, zumindest für die meisten Menschen, eine Berufung. Wirklich leben können nur die Wenigsten davon und selbst die beschäftigen Lektoren, die ihre Fehler ausbügeln.
      Hier befindet sich die Mehrzahl der User eher im Bereich Kreisklasse, nimmt man Weltliteratur und Philosophie zum Maßstab.
      Es soll Spaß machen, man möchte sich mitteilen, in Gefühlen schwelgen und der/die ein oder andere hat richtig etwas zu sagen.
      Deswegen würde ich mit Josina gehen und die "Das/Dass" Problematik unter Luxusproblemen, mit leichtem Einschlag von Pedanterie einordnen.
      Was nicht bedeutet, dass mich Dein Gedicht nicht angesprochen oder zum Lächeln gebracht hat.
      Denn ich bin auch eine der angesprochen Kandidatinnen, der Schuh passt wie angegossen. ;)
      "Ein Leser hat`s gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen."
      Tucholsky
    • Ich möchte allerdings noch anfügen:
      Die Prämisse und der Aufruf, sorgsam mit Sprache umzugehen gefällt mir sehr.
      Ich fühle mich zur Ordnung gerufen, gerade weil ich mit diesem Aspekt meistens schluderig umgehe.
      Wenn Word mich nicht darauf hinweist, mache ich es nach Gefühl, ähnlich wie mit Kommas.
      Hiermit gelobe ich Besserung.
      "Ein Leser hat`s gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen."
      Tucholsky
    • Guten Morgen kautschuk,

      dein Gedicht wirkt bei mir als Leser ein wenig altbacken und leider extrem langweilig. Sicher das Gerüst ist perfekt, aber wie ein Blockbuster im Kino, das nur auf Effekte setzt oder einen Actionfilm wie John Wick 2 (perfekte Kampfszenen, aber auch so langweilig, weil auch hier zu perfekt, der Hauptdarsteller zeigte keine Schwächen) , vergisst man es nach dem Lesen sofort wieder. Es hat weder Wärme noch Seele. Nein es baut auch keine Verbindung zu mir als Leser auf. Wenn ich ehrlich sein darf, könnte es auch ein Computer geschrieben haben. Mir ist wie Josina, der Inhalt wichtiger als wenn es ohne Rechtschreibefehler ist.

      Viele Gedichte hier haben mich an Gelegenheiten oder Erlebnisse aus meinen eigenen Leben erinnert und das finde ich toll. Dein Gedicht und da schließe ich mich Josina auch an, ist mir zu oberflächig und spießig. Und ein wenig erinnert es mich an die Idee von Trio mit Da, da, da. Kann natürlich sein das ich mich da irre.

      Gruß
      Kydrian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kydrian ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.