Schwerelos

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mein Kopf ist am Schwirren Gläser klirren
      der Raum erscheint vollkommen schwerelos
      dreht sich mühelos sphärisch im Kreise
      magischerweise öffnet sich deutlich ein Tor
      auf diese Weise es kommt mir so vor
      es mich hineinzieht
      dabei wie ein Strudel aussieht

      die Zentrifugalkraft hat mich erfasst
      die Welt bekommt auf einmal Risse
      grelle Lichtfetzen eindringen
      entfernte Lieder erklingen
      sie schleudert mich ins Ungewisse

      auf einmal ist Ruhe
      ich bewege mich gar nicht
      was ich auch tue
      ich schwebe im Licht
      während es überall dunkel ist

      ich erkunde die farbigen Gase
      des Helixnebels im Sternbild Wassermann
      wohlig warm in meiner Lichtblase
      das Auge Gottes schaut mich an

      hypnotisiert von der Leuchtkraft
      verliere ich meine Willenskraft
      die Glückseligkeit überkommt mich
      süße Sphärenklänge tragen mich fort ewiglich

      es könnte himmlischer nicht sein
      als mich ein heller Schein
      unser entfernten Sonne einfängt
      mich zur Erde zurückdrängt

      kraftvoll setze ich wieder am Boden auf
      nehme die Schwerkraft gern in Kauf
      doch fühle mich sonderbar leicht und frei
      habe noch etwas Sternenstaub dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kirsten ()

    • Hallo Kirsten,

      also, die Sache mit dem Sternenstaub finde ich toll. Bring mir mal welchen mit, ich suche immer noch danach *g*.

      Aber ernsthaft. Ich weiß noch nicht, wie das hier mit Kritik so läuft, deshalb verzeih mir, wenn ich was falsches schreibe.

      Klingt, als hätte da jemand auf ner Party nen tollen Trip gehabt, da stimme ich Heinz unbekannterweise zu. Die Zeile "es mich hineinzieht" in der ersten Strophe könnte man besser ändern in "es zieht mich hinein", dann würde es etwas flüssiger klingen, und in der vorletzten Strophe wäre in der letzten Zeile "zurückdrängt" ein besseres Reimwort, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ansonsten gefällt mir das Gedicht sehr.

      (und das mein Kommentar mir selbst gefällt, war ein Versehen. Wollte natürlich deinen Text liken, nicht meinen Kommentar. Dummer Fehler, keine Selbstüberschätzung. Sorry!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternenstaubsucher ()

    • Hallo Sternenstaubsucher,

      das Gedicht passt ja perfekt zu dir! ;) Ich freue mich, dass es dir gefallen hat und vielen Dank für deine sehr guten Wortideen. Vor allem das Wort "zurückdrängt" gefällt mir sehr gut, werde es mit deiner Erlaubnis einbauen. Ihr habt beide Recht, es hört sich wirklich ein bisschen nach Party an, auch wenn es nicht so gemeint war.... Wenn ich noch mehr von dem Sternenstaub finde, bringe ich dir gerne etwas mit.

      LG Kirsten
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.