Umwelt-Schutz

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umwelt-Schutz

      Die Kinder haben es erkannt,
      der Umwelt-Schutz fährt an die Wand;
      sie fordern lautstark Hilfe ein -
      „bitte lasst uns nicht allein“.

      Ich verstehe ihre Sorgen,
      denn es ist die Welt von morgen -
      ihre Zukunft und ihr Leben,
      wir müssen unser Bestes geben!

      Der Staat und wir alle
      laufen sehend in die Falle -
      wenn nicht bald etwas passiert
      ist die Erde ruiniert.

      Eines steht wohl felsenfest
      wir selber geben uns den Rest -
      die Natur wird überleben,
      die Menschheit wird's dann nicht mehr geben.

      14.04.2019
      © alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^
    • Hallo alterwein,

      ganz genaus so ist es!


      Ich stelle einmal als Kommentar einen alten Text von mir hinein und hoffe das du mir nicht böse bist:




      Heimatflucht



      Eines Tages schlenderte ich über einen kleinen Pfad. Der Rand des Weges war gesäumt mit Wiesenblumen. Wundervoll! Es duftete nach Kamille und die schönsten Wildblumen gaben ihr Stelldichein. Ich beschloss auf dem Heimweg ein paar Blumen mitzunehmen. Wie schön würde es sein den Klatschmohn und die Kornblumen zu betrachten, auch wenn sich die Pflanzen nicht so lange in der Vase halten. Die stolze Kratzdistel durfte sich zu dem Strauß dazugesellen. Es wird eine schöne Erinnerung an den Spaziergang sein, durch die Pracht der unberührten Natur.

      Doch wie lange noch?

      Irgendwann wird auch hier ein Eingriff in die friedliche Welt kommen!

      Und eines Tages war es soweit, ein kleiner Wald wurde gefällt und Bagger rückten an. Statt kleiner Maulwürfe fraßen sich Maschinen durch den Berg. Wurden sie von der Mächtigkeit der Felsen gestoppt, rückte das Sprengkommando an.



      Wie hieß es in den 80er in einem Lied: "Karl der Käfer wurde nicht gefragt".

      Die Lebensräume der Waldbewohner wurden zerstört. Und wir wundern uns über die Rache der Natur? Es hat doch einen Grund warum die Wildschweine, als auch die Waschbären langsam die Ortschaften besiedeln. Sie haben kaum noch Rückzugsorte - keine Heimat mehr.

      Warum das alles?

      Es wurde eine Autobahn gebaut!


      © Sternwanderer



      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo alterwein,
      die Kinder bringen mit ihren Freitagsdemos endlich etwas Schwung in die längst überfällige Umweltthematik.
      Zwar wächst die Unterstützung für die Grünen, aber bis das politische Folgen zeigt geht wieder viel Zeit verloren.
      Die aktuellen Politiker auf der Weltbühne und leider auch bei uns halten Rüstungsinvestitionen immer noch für wichtiger als Umweltschutz und bezahlbares Wohnen.
      Danke für dein Votum zum Umweltschutz und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo alterwein
      Das Gedicht "Umwelt-Schutz" gefällt mir auch sehr.
      Die jungen Menschen sind sehr mutig und couragiert.
      Ja auf jeden Fall muss die Politik da in die Pflicht genommen werden. Wir haben es in der Hand, welche Partei wir wählen. Energieprobleme (Energiewende)lösen, Treibhausgase (Methan) spielen in der Landwirtschaft eine große Rolle. Meine Freundin aus einem kleinen Dorfe in Honduras ist auch sehr aktiv. Sie pflanzen mit vielen Aktivisten immer wieder Bäume, kämpfen gegen Abholzung der Regenwälder. Wir alle müssen und können etwas ändern. Zum Beispiel auch bei der Ernährung, Fleischkonsum reduzieren. Mit gutem Beispiel vorangehen. Keine Plastikflaschen mehr kaufen. Wir brauchen Gesetze die Plastik weitgehendverbieten, so wenig Verpackung wie möglich. Und vieles mehr.
      Ups! Sorry, jetzt bin ich wohl etwas zu politisch geworden.
      Freundliche grüße von Josina
    • Hallo Perry, Sternwanderer, Josina

      bedanke mich für euer Feedback.

      Ist es nicht beschämend, dass die Kinder für den Umweltschutz auf die Straße gehen müssen?
      Das sie uns sagen müssen, wie es um unsere Mutter Erde bestimmt ist?
      Eigentlich wäre es unser Part, ihnen den Weg in ihre Zukunft zu zeigen.
      Wir allen haben die Anzeichen verschlafen oder einfach ignoriert und müssen mit aller Kraft versuchen, den Kurs zu ändern.

      LG
      alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.