An Mutter Natur

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • An Mutter Natur

      An Mutter Natur

      Du umarmst mich mit deiner Stärke
      Du hältst mich aufrecht mit deinem Mut
      Du lässt mich trotzen allen Widrigkeiten

      Nur deshalb lebe ich weiter!

      Dein Baum






      © Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo Berthold,

      vielen Dank für dein Einlassen auf meine Zeilen.

      In knapp drei Wochen werden ich mir den Baum wieder anschauen – das geschieht einmal im Jahr und werde ihm zuflüstern, wie mutig und schön ICH ihn finde.

      Er gab, wie zu sehen, nach einem Sturm nicht auf. Seine Krone brach ab, doch er schöpfte all die genannten Attribute aus dem Schoß der Mutter Natur und lebte weiter, in einer, vielleicht schützenden Umarmung seiner selbst. Viele solcher wundervollen Momente und ganz sicher auch merkwürdig kreativen Einfälle die, die Natur hervorbringt kann der Mensch erblicken, wenn er sein Auge richtig nutzt. Er wird dabei feststellen durch welch einfaches „Strickmuster“ er erschaffen wurde. Letzte Woche erst sah ich, dass sich ein Tannenkind einen recht hohen Baumstumpf ausgesucht hat um auf ihm heranzuwachsen.

      Doch das Imposanteste ist für mich die Welt der Mikroorganismen, die es in einer Vielfalt auf Baumstämmen → gefällter Baumstämme und auf Baumstümpfen← zu entdecken gibt.

      Natürlich hat mein kleines NaturGedicht noch einen zweiten Aspekt – es geht, ich weiß, dass du es erkannt haben wirst, lieber Berthold, um Menschen die trotz Behinderungen, welcher Art auch immer, mutig ihr Leben meistern. Und sind es nicht sie, die für sich selbst entscheiden können, sehe ich mit - welchem Mut – welcher Stärke – welch großer Liebe – die Eltern hinter ihren Kindern mit Behinderung stehen und alles daran setzen, dass Leben der Kinder lebens - und liebenswert zu gestalten.

      Soviel zu meinen vier kleinen Versen – über die nur du dir Gedanken machtest. Danke!


      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.