Tag und Nacht

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tag und Nacht

      Tag und Nacht

      Der Abend gleitet langsam hinüber in die Nacht -
      mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang.
      Zaghaft zeigen sich am Firmament funkelnde Punkte,
      bis der klare Nachthimmel bestickt ist mit zigtausend Sternen.


      Der Abend gleitet langsam hinüber in die Nacht
      vergessen ist der Ärger des Tages -
      Ruhe und Zufriedenheit breiten sich aus
      und lassen mich eintauchen in die Traumwelt.


      Die Nacht gleitet langsam hinüber in den Tag -
      mit einem atemberaubenden Sonnenaufgang.
      Die Natur erwacht mit überschwänglichem Vogelsang -
      lässt mich mit Freude und Mut den neuen Tag beginnen.

      28.03.2018
      ©alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alterwein ()

    • Hallo alterwein,

      mir gefällt, wie ruhig und entspannt der Beobachter seine Eindrücke schildert, die wir sicher alle nachvollziehen können. Mir gefällt auch, wie der Kreis sich schließt, vom Abend zur Nacht und dann in den neuen Tag.

      In der ersten Strophe werden ausschließlich Wahrnehmungen bzw. Beobachtungen der Aussenwelt geschildert.
      In der zweiten Strophe stecken drei Zeilen Bericht vom Innenleben des LI. und eine Zeile Beobachtung der Außenwelt (die erste).
      In der letzten Strophe ist das Verhältnis umgekehrt.

      Was ich nicht erkenne ist die gearbeitete Form: Kein Reim, kein erkennbares Versmaß. Für mich ein wenig so, als würde den schönen Eindrücken/Bildern der schöne Rahmen verwehrt bleiben. Ich kenne das. Manchmal strömt die Empfindung aus einem heraus und es ist auch schön, davon zu lesen. Besonders, wenn man sich so leicht einfühlen kann wie hier.

      Aber um mal ein bisschen an deinen Ehrgeiz zu appellieren: Reicht dir selbst das so?

      LG

      Ruedi
    • Hallo Ruedi,

      freue mich fürs Reinlesen und dein Feedback (habe dich schon vermisst).
      Wie du weißt, bin ich eine "Quereinsteigerin"; die von der Schreibtechnik wenig Ahnung hat.
      Wollte die Stimmung etwas poetisch darstellen.
      Doch nehme ich deine Anregung gerne an und werde versuchen; es in Reimform zu bringen:

      LG
      aw/Mathi
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.