Versuchung Teil 2 Prolog

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versuchung Teil 2 Prolog

      Wohldurchdacht in feinen Teilen
      Läuft das Radwerk Zahn in Zahn
      Punktpräzis lockt zum Verweilen
      Ein Tönchen zart gelegt vom Clan

      Sie können unsere Welt nicht fassen
      Nur ihre Uhr dringt zu uns durch
      Die Zeitgier drängt die Wesen Massen
      So gleicht ihr Zyklus einem Lurch

      Berührt ein Mensch die tickend Falle
      Verhöhnt er jedwede Gefahr
      Umklammert dürstend jene Kralle
      Der Wesen Köder zuckt fürwahr

      Vom Klang betört, gelenkt, von Sinnen
      Stellt man die Zeiger deckungsgleich
      Urplötzlich gibt es kein entrinnen
      Entrückt hinab ins fremde Reich

      Übersinnlich schöne Wesen
      Geben dort was einem fehlt
      Doch alles was sie dafür stehlen
      Ist Lebenszeit die runter zählt

      Stehn Mond und Sonne nachts in Flucht
      Heult fern ein Wolf in Paarungssucht
      Dringt bald ein zarter Ton an's Ohr
      Der letzte Schrei vom armen Thor

      Fast jeder Klang setzt sich zur Wehr
      Die Uhr beschlägt von innen her
      Jetzt brechen Zeilen durch den Hauch
      Auch deine Zeit vergeht in Rauch

      Nur kann's kein irdisch Auge lesen
      Es ist der Fluch der fremden Wesen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank Gehlert ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.