poetische Unsterblichkeit

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo jvdxth,
      willkommen hier in der PotenWG.
      "Poetische Unsterblichkeit" ist wohl den großen Dichtern früherer Zeiten vorbehalten, die Lyrik der Neuzeit fristet eher eine karges Dasein.
      Mich würde interessieren, welche Personengruppe Du hier mit "Ihr, euch" ansprichst.
      LG
      Perry
      PS: Bitte denke daran, dass maximal 1 Text pro 24 Sts eingestellt werden dar.
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Perry schrieb:

      Hallo jvdxth,
      willkommen hier in der PotenWG.
      "Poetische Unsterblichkeit" ist wohl den großen Dichtern früherer Zeiten vorbehalten, die Lyrik der Neuzeit fristet eher eine karges Dasein.
      Mich würde interessieren, welche Personengruppe Du hier mit "Ihr, euch" ansprichst.
      LG
      Perry
      PS: Bitte denke daran, dass maximal 1 Text pro 24 Sts eingestellt werden dar.
      guten morgen, dem darf ich mich anschließen. willkommensgruß W.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • Hallo Perry,

      Vielen Dank für deine Antwort.

      Dieses Verse (das "ihr, euch") sind in erste Linie and die Poeten dieser Welt gerichtet, an alle die schreiben. Jedoch sind in weiterem Rahmen alle Literatur-/Poesieinteressierten angesprochen.

      LG
      jvdxth

      PS: Danke für die Erinnerung, ich glaube, ich habe diese Regel missverstanden. Ich werde in Zukunft darauf achten.
    • Hallo Jvdxth,
      dein Gedicht hat mich inspiriert, sehr schön,- mir ist spontan eine
      2.Strophe dazu eingefallen:

      ...mit den Worten ist es oft eine Pein
      immer suchend und allein
      die Welt soll es wissen
      freudig die Fahnen hissen
      über die Gedanken
      ohne Schranken
      und doch ist es der Mut
      für die Poesie und das ist gut...

      LG Rosenrot
    • Hallo Angelika,
      Über diese Art der Interpretation habe ich bisher ehrlich gesagt noch nicht nachgedacht. Aber ich muss zugeben, dass ich sie mag und auch vollkommen nachvollziehen kann.
      Ursprünglich sollte es eher Bewunderung gegenüber denen ausdrücken, die es schaffen mit ihren Worten Zeit und Raum zu überdauern und so niemals in Vergessenheit geraten (und dadurch 'unsterblich werden)
      Das ist das tolle an der Poesie, sie lässt viel Raum für Interpretation.
      Vielen Dank
      MfG jvdxth
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.