Die Gewitterziege

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Gewitterziege

      Steigt der Frosch auf seine Leiter,
      sagt man, wird das Wetter heiter,
      steigt er abwärts in sein Glas,
      wird es eher trüb und nass.

      Doch ich kenne einen Ort,
      da sind alle Frösche fort,
      und es dient als Wetterzeiger
      lange schon ein Quereinsteiger.

      In der Not bekam salopp
      eine Ziege diesen Job,
      oft schon in der Sommerhitze
      stieg sie auf die Kirchturmspitze.

      Oh, wie da die Leute rannten,
      weil sie das Prozed're kannten,
      rafften noch im Sonnenscheine
      schnell die Wäsche von der Leine.

      Fragend stand ich in der Runde
      und es rief aus aller Munde:
      Steht die Ziege ganz dort oben,
      wird gleich ein Gewitter toben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wilde Rose ()

    • Hallo Wilde Rose,

      ein tierisch gutes Gedicht - mit einer gewissen Doppelbödigkeit. Klasse. :thumbsup:

      Von ausgewanderten Fröschen, ambitionierten Quereinsteigern, staunenden
      Leuten bis hin zur Wäscheleine ... alles dabei was ein heiteres Gedicht
      von dir ausmacht. Es liest sich leicht und rund und hebt meine Laune.
      Da kann ich gar nicht anders, ich muss erwidern ...

      Gern gelesen und gegrinst.

      LG
      Berthold





      ***************
      Nachbars Kuh (mit Neid im Bauch)
      Elsa, denkt, das kann ich auch!
      Trabt gleich einem sanften Sturm
      zur Eingangstür vom Glockenturm.

      Wendelt aufwärts, ohne Bangen,
      stürzt und fällt und wird gefangen
      von des Glockenturmes Seilen:
      sie beenden Elsas Eilen.

      Nun baumelt Elsa kerngesund
      im Glockenturm. Und jede Stund'
      beim Kirchenglockenklöppelritt
      brüllt die Elsa fröhlich mit.
      Ein großes Stück vom kleinen Kuchen -
      mehr ist es nicht wonach wir suchen.
    • Hallo Berthold!
      Am Anfang stand das Wort, Gewitterziege, womit eigentlich ein boshaftes Weibsbild gemeint ist. Dann dachte ich mir, was könnte es eigentlich mit einer echten Gewitterziege auf sich haben, und schon kam mir die Erleuchtung.....

      Auch du hast meine Laune gehoben, mit deinem wie immer liebenswerten Kommentar. Ich freue mich über dein Grinsen.
      :saint:

      Danke dir.
      Liebe Grüße
      Wilde Rose
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.