Der Penner von Weisenau

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Penner von Weisenau

      Der Penner von Weisenau

      Es gibt einen Penner in Weisenau
      der hat weder Kind noch Frau
      wo er wohnt, weiß niemand genau
      halt irgendwo in Weisenau

      Man sieht den Penner von Weisenau
      mit verschlissener Cap der Farbe Blau
      und ranzigem Pulli im tristen Grau
      beim Studentenwohnheim Weisenau

      Es sucht der Penner von Weisenau
      im Müll der Studenten sich die Hände rau
      nach verschimmelten Essen, das er kann verdaun
      bei den Mülltonnen des Wohnheims Weisenau

      Es grüßt der Penner von Weisenau
      jedem Mann und jede Frau
      stellt seinen zahnlosen Mund zur Schau
      der freundliche Penner von Weisenau

      Es gibt einen Penner in Weisenau
      wo der wohnt, das weiß niemand genau
      aber wenn er nicht mehr da wär zur Schau
      dann fehlte was in Weisenau
    • Hi Jimmy, willkommen in der poeten-wg. dunkles thema engagiert verdichtet - aber manchmal will es mit der form nicht klappen: form (versmaß, endreim), längen (v4 könnte man löschen, ist nicht gut geraten und für die message überflüssig). glückauf bei uns!!! lg W.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • JimmyDarmody schrieb:

      Hey, Walther! Danke für das schnelle Feedback. Die Kritik ist konstruktiv. Danke für das Willkommen in der WG ^^
      Hi Jimmy, man versucht sich ständig beim dichten und beim kritisieren. es gelingt bei weitem nicht immer. viel freude hier! lg W.
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • Hallo Jimmy,

      auch von mir ein Willkommen in der PoetenWG.
      So recht will sich mir die Intentionen des Textes nicht erschließen, weil ich zwischen den Zeilen den leichten Unterton lese,

      gut, dass es den Penner von Weisenau gibt, denn da fühlt man sich gleich besser. ;)

      Satire ist ein scharfes Schwert, deshalb sollte man es behutsam einsetzen.
      Aber das kannst Du bei uns sicher gut üben.

      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hey Jimmy,

      Ich finde es sehr gut, da es so alltagsnah und beiläufig erzählt scheint, wie jeder eben an Obdachlosen vorbeigeht und sie als Teil seiner Welt normalen Umgebung empfindet, einfach sehr treffend. Und es ist schön mal was aus der Region zu lesen ;)

      In der dritten und der letzten Strophe holpert es beim Rhythmus ein bisschen, ansonsten finde ich auch die gleichen Reime, so als eintönige Untermalung sehr passend.
    • Vielen Dank Perry und Rabentochter für euer Feedback :) es freut mich, dass ihr euch damit auseinander gesetzt habt. Zu den Intentionen sage ich mal nichts und lasse da Freiraum. Bei den holprigen Rhythmus in der dritten und letzten Strophe muss ich dir Recht geben, Rabentochter. Kommst du aus der Nähe von Mainz? :)

      LG an euch beiden!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.