Wehmut

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach ja ...



      Hallo Wilde Rose,

      dein Gedicht gefällt mir.

      Beim Aufenthalt im Keller:
      Erinnerungen an vergangene Zeiten, emotional, bewegend ... wehmütig eben.

      - Kinder, wie die Zeit vergeht.

      Gern mitgeseufzt ;)

      LG
      Berthold
      Ein großes Stück vom kleinen Kuchen -
      mehr ist es nicht wonach wir suchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Berthold ()

    • Hallo wilde Rose,

      ich kann mich gut in dich hineinfühlen, die Erinnerungen an vergangene Zeiten holen mich auch immer wieder ein - und dann denke ich, wie schnell doch die Jahre vergangen sind- und auch jetzt habe ich das Gefühl, das mir die Zeit davon rennt, ja davon rast. Aber das geht sicher vielen so.
      Habe deine Zeilen gern gelesen.

      es grüßt
      die eiselfe
      Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr

      Was sein wird, wird sein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eiselfe ()

    • Hallo Wilde Rose,

      diese Wehmut kann ich sehr gut nachempfinden.

      Sie schlug bei mir in großere Traurigkeit um, als ich die gesammelten Erinnerungen der letzten Jahrzehnte entsorgen musste, weil alles durch einen zu spät erkannten kleinen Dachschaden klamm und teilweise schimmelig geworden war.

      Ich bewahrte alles auf! Die Sammelmappen aus dem Kindergarten, jedes gebastelte Muttertagsgeschenk, alle Spielsachen meiner zwei Kinder.

      Das Einzige was gerettet werden konnte, war die aus Fimoknete hergestellte WeihnachtsKrippe meiner Tochter, die jedes Jahr aufgestellt wird. Sie ist mittlerweile 35Jahre alt und meine Tochter feiert nächste Woche ihren 42Geburtstag.
      Dasselbe mache ich mittlerweile auch von meinen Enkelkindern, alle Bilder und gebasteltete Kreationen aus Bügelperlen werden aufgehoben - auf dem sanierten Dachboden.

      Habe gern mit dir in Erinnerungen geschwelgt, derer es so viele gibt.


      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo ihr Lieben, ich freue mich sehr über eure zahlreichen Kommentare.

      Liebe wundi!
      Schön dass es dir gefällt. Ja manchmal sind es so kleine Dinge, die plötzlich Vergangenes so lebendig auferstehen lassen, dass es einen tief erwischt.

      Lieber Berthold!
      Danke für dein Mitseufzen. Das macht es leichter. :/ Sehr passend der Ausspruch, Kinder wie die Zeit vergeht...... An den Kindern sieht man, wie sie rast.

      Liebe eiselfe!
      Ich habe auch ständig das Gefühl, dass ich keine Zeit habe und dass sie mir einfach so durch die Finger rinnt. Freu mich über dein "Gern gelesen"

      Liebe Sternwanderer!
      Das ist ein herber Verlust. Ich habe auch noch die ganzen Kinderzeichnungen, von einem Kind die ersten dicken Socken vom anderen eine Jacke von einem die ersten Schuhe und von einem ein Kleidchen, ich hab Tagebuch geschrieben und sonst was angestellt um diese Zeit irgendwie festzuhalten. Aber es nützt alles nix, sie vergeht und die Dinge verblassen. Die Alltagsroutine lässt eine dicke Staubschicht darüber wachsen. Nur manchmal öffnet so ein kleines Ding unerwartet die Tür zur Vergangenheit. Danke dir für deine netten Zeilen.

      Ich danke euch und wünsche euch ein schönes Wochenende .
      :saint:
      Liebe Grüße
      Wilde Rose

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wilde Rose ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.