Welche Freude

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Freude

      habe gestern die ersten Schneeglöckchen gesehen;
      sie spitzen so unschuldig weiß
      - eingepackt in dunkelgrünes Plissee -
      aus der noch leicht gefrorenen Erde.

      Nebenan die Winterlinge
      strahlen um die Wette
      in einem satten, warmen Gelb,
      wie es nur einmal im Jahr zu sehen ist.

      Die ersten Frühlingsboten
      erquicken das Herz,
      beleben die Sinne
      und stärker das Gemüt.

      Langsam - ohne Eile -
      erwacht die Natur,
      beginnt der Kreislauf neu,
      die Balance der Jahreszeiten.

      Bewusst mit der Natur umgehen
      - ihr respektvoll begegnen -
      SIE kann existieren ohne uns,
      aber WIR nicht ohne SIE!

      14.02.19
      © alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alterwein ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.